Die neuesten Themen
» Ehrenwürde!
So Apr 16, 2017 5:25 pm von Admin

» Also rollen wir Pessach auf!
So Apr 16, 2017 4:48 pm von Admin

» Le'Chaim - Zum Leben!
Sa Feb 25, 2017 8:17 pm von Admin

» Erlösung durch das Blut
Mo Mai 30, 2016 9:35 pm von Baruch

» ...im Binsenkörbchen
Sa Mai 28, 2016 9:58 pm von Ali

» Politische Lage
Sa Mai 28, 2016 9:48 pm von Ali

» Jüdisch in Tradition
Sa Mai 21, 2016 6:42 pm von Baruch

» ... ki Medinat Israel !
Do Mai 12, 2016 10:12 pm von Admin

» Alijah! Juden in Ukraine
Mi Mai 04, 2016 2:25 pm von Admin

November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Islam ist Frieden!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Islam ist Frieden!

Beitrag von Ali am Mo Aug 20, 2012 3:08 am

Assalamu Aleikum!
Eid Mubarak!


Islam ist Frieden!
Sich Gott ergeben.

Wenn du einen dir fremden Glauben nicht verstehst,
dann sollten Auslegungen immer vorbehalten sein!
Ludwig Schneider schrieb:
Mohammed sah die Stammesfehden und schwor sich, dass er seinen Stammesgott "Allah" über alle Götter erheben wird. Im Alter von 40 Jahren, das war 610 n. Chr., erhielt Mohammed - wie er sagte - die Berufung zu einer höheren Aufgabe, was im Fastenmonat Ramadan gefeiert wird. Von da an fühlte sich Mohammed zum heiligen Krieger berufen, um alle anderen Stammesgötter zu besiegen. Als er den letzten Stammesgott besiegt hatte, rief er "Allah huAkbar!", das heißt "Allah ist größer!" - größer als die anderen 360 Götzen, von denen Allah vorher auch einer war.

Das ist die Geburtsstunde "Allahs" den Mohammed ebenbürtig neben den biblischen Gott JHWH stellte. Bald darauf aber bezeichneten sie das über 2000 Jahre ältere Alte Testament als urislamisch und mutierten die heiligen Schriften der Juden und die 600 Jahre älteren Evangelien auf sich und schrieben Beides nicht nur ab, sondern verfälschten es und bezeichneten seither ihre Fälschung als Koran, als "alleiniges Wort Gottes". Damit begann der Dschihad, der Heilige Krieg, um alle Welt zu Moslems zu machen. israel heute Magazin - August/September 2012
Das ist Religiöser Hass gegenüber Muslimen!
Wenn bewußt in einer jüdischen Auslegung für Christen - Allah neben den Biblischen Gott gestellt wird, im Sinne von: Du sollst keine anderen Götter neben mir haben; der Quran als Abschrift und Verfälschung erklärt wird - Quran aber unmisverständlich aufklärt, dass Juden mit Talmud und Halacha das Gesetz brachen: Sie entstellten die Schrift an den richtigen Stellen und haben einen Teil von dem vergessen, woran sie gemahnt wurden. Sura 5.13

So erscheint diese Auslegung pure Hetze zu sein, die den Christen klar machen soll den heiligen Krieg - gegen Muslime. Jihad richtet sich aber gegen die Frevler, die Muslime verleumden, andere Aufrufen sich gegen Muslime zu richten und sie zu bekämpfen, mit Verdrehungen der Wahrheit erklären wollen das Muslime Andersgläubige unterwerfen.


"O Leute der Schrift, ihr grollt uns nur deswegen, weil wir an Allah und an das glauben, was zu uns herabgesandt und was schon vorher herabgesandt wurde, und weil die meisten von euch Frevler sind." Sura 5.59

"Islam ~ von unserem Schöpfer durch die Botschaft des Quran an den Propheten Muhammad als Vollendung der Religion und Erfüllung Seiner Gnade bestimmt worden, insbesondere nachdem die Menschen nach dem Verscheiden Jesu erneut vom wahren Glauben des Tauhid abgekommen waren, indem sie die Schrift verfälschten."

Wer Torah richtig verstehen kann, sitzt nicht im Dunkel!
Dazu muß man aber Lesen können! Denn schon Luther sagte:
"Du Leser lebe wohl!"
"Quran ~ ist das Buch Allahs, das Er Seinem Propheten in arabischer Sprache offenbarte, und bedeutet: "Lesung".

Was Christen schreiben zur Erklärung des Islam:

Allah ist einer der, in der vorislamischen Zeit in der Kaaba verehrten ca. 300 Götter - Allah war/ist ein MondGott. Deshalb auch der in der islamischen Welt weit verbreitete Halbmond. Dieser Gott hat nichts, aber auch garnichts mit dem Gott der Juden / Christen zu tun. Wenn das Wort Allah mit dem Wort Gott übersetzt wird, ist dies vielleicht der Form halber richtig, aber inhaltlich absolut falsch.
Muhammad, auch Prophet genannt, hat alle Götzen umgeschmissen, bis auf Einen, den ließ er stehen. Warum? Damit die Araber es sich merken, daß es nur Einen gibt. Versuch doch mal heute in Afghanistan den Menschen, die weder lesen noch schreiben können, etwas verständlich zu machen; das geht nur über ein unmissverständliches Beispiel. Er hat aber nicht gesagt, daß sie einen Götzen anbeten sollen, sondern daß es nur einen Gott gibt.

Viele Jahrhunderte später bekommt ein Jude diese Geschichte zu hören und nach seinem Verständnis erkennt darin Götzenanbetung. Doch für alle die lesen können steht geschrieben im Quran: Allah ~ (arabischer) Name des Einen Gottes, des Schöpfer aller Welten, Dem nichts und niemand gleichkommt.


Christen meinen:
Das Elaborat eines Götzen schafft kein Verständnis, sondern nur Verwirrung.
Es ist nicht Sein Tempelberg. Dieser sogenannte Allah ist nicht der Gott der Bibel.
Doch es ist SEIN Tempelberg!

Ich lasse das Unverständnis in der abendländischen Welt über den Glauben unserer arabischen Brüder, gegenüber den Name des Einen Gottes, des Schöpfers aller Welten, in der arabischen Sprache als Allah bezeichnet, entsprechend dem hebräischen Elohim, nicht so stehen!

Wenn ein Christ gegenüber einem Muslim behauptet Allah sei ein Götze, und der Muslim den Christ erklärt, das Allah in seiner Sprache bedeutet: der Name des Einen Gottes, des Schöpfers aller Welten. Der Christ dann weiterhin behauptet Allah sein ein Götze, und damit sowohl den Muslimen als auch den Juden Götzendienst unterstellt, wen wundert dann das Muslime zum Jihad gegen Christen aufrufen, wenn Christen glauben den Islam den Muslimen erklären zu können, und sogar Gott verleumden.

Arabische Mentalität kann nicht mit den sogenannten christlichen Werten der abendländischen Welt verglichen werden. Aussagen aus dem Quran sind immer mit der arabischen Lebensweise verbunden. Der Quran gibt eine Rechtleitung für das Leben vor. Bestimmt für Araber, aber nicht für Europäer. Ein Europäischer Muslim müsste erst unter Arabern leben um überhaupt die Suren für sich Auslegen zu könne. Jeder Christ der, aus welchem Grund auch immer, den Quran durchließt, wird nie die wirklichen Aussagen so interpretieren können, wie sie für die Araber bestimmt sind. Gleiches gilt für die Torah. Ohne jüdische Tradition zu erleben, kann kein Christ die Bibel jemals verstehen.

Zu der immer wieder neubelebten Behauptung der Götzenverherrlichung: Der Prophet Muhammad musste seinen Brüdern verständlich machen, das es nur Einen Gott gibt. Um das für alle begreifbar zu erklären hat er alle Götzen in Mekka umgeschmissen, die angebetet wurden, aber Einen ließ er stehen. Durch diese gewaltige Vorführung wurden sie aufmerksam und erkannten Gott allein.


Juden meinen: Allah ist von Eigenschaften bestimmt nicht der Gott Israels, jedenfalls für mich nicht.
Radikale Muslime würden dir, für diese Aussage, die Hand schütteln.
Wahre Muslime würden sagen: Gnade den Geblendeten, denn sie können nicht sehen!


"Gepriesen sei Der, Der bei Nacht Seinen Diener von der heiligen Moschee zu der fernen Moschee, deren Umgebung Wir gesegnet haben, hinführte, auf dass Wir ihm einige Unserer Zeichen zeigten. Wahrlich, Er ist der Allhörende, der Allsehende." Sura 17.1

Wir bezeichnet nicht Gott selbst und Unsere Zeichen sind nicht arabisch.
Nachzulesen in der Botschaft zu der fernen Moschee:

"Und Wir hatten den Kindern Israel in der Schrift dargelegt: "Seht, ihr werdet gewiss zweimal im Land Unheil anrichten, und ihr werdet gewiss sehr überheblich sein." Als nun die Zeit für die erste der beiden Verheißungen eintraf, sandten Wir gegen euch Diener von Uns, die mit gewaltiger Kriegsmacht begabt waren; und sie drangen in das Wohngebiet ein, und so wurde die Verheißung erfüllt. Dann gaben Wir euch wiederum die Macht über sie und stärkten euch mit Reichtum und Kindern und vermehrten eure Zahl. Als nun die Zeit für die zweite Verheißung eintraf, damit sie eure Gesichter demütigten und die Moschee beträten, wie sie sie das erste Mal betreten hatten, und sie zerstörten alles, was sie erobert hatten, völlig bis auf den Grund." Sura 17.4-7

In unserer Zeit steht eine Moschee auf dem Tempelberg. Denken wir an Umkehr so ist die Aussage im Quran ein Spiegel. Die erste Verheißung ist bereits eingetroffen und sie drangen in das Wohngebiet ein. Die 2. Verheißung wird sich auch noch erfüllen. Also steht nun die Wahrheit im Quran?

Islam bedeutet Frieden. Um die Wahrheit zu erkennen, kann man den Brief nicht nur in die Hand nehmen und ein Vorurteil sprechen, wenn man den Absender gelesen hat. Man muß ihn auch aufmachen. Was, wenn der Brief von deinem Sohn ist, der zu Besuch bei einem Muslim war, und die Anschrift in Arabisch schreiben ließ, weil sonst niemand hätte die Anschrift lesen können und der Brief auch nie bei dir angekommen wäre.

Jeschuah ist Teil des Quran und in der Torah ist der Quran schon enthalten.
Der Quran dient dazu die Torah zu verstehen. Es ist Juden nicht verboten Quran zu lesen und mit der Grundlage der Torah wird das Buch in Wahrheit auch zu verstehen sein. Aber Er hat uns ein Bein gestellt, wir müssen dazu unsere innere Abwehr überwinden, um zu dieser Erkenntnis zu kommen.


Was bedeutet es wenn ein Muslim sagt:

la ilaha illallah, Muhammadu rasulullah

la ilaha: daß Ich mich von jedem abwende der sich selbst Gott gleichstellt [mein Herz reinige]

illallah: [nachdem ich falsche Gottheiten abgelehnt habe] so glaube ich nur an Allah

Muhammadu rasulullah: Muhammad ist der Gesandte Allahs, und Sein Prophet

asch’hadu an la ilaha illallah: in meinem Herzen habe ich als die einzige Wahrheit angenommen; daß es keinen anderen Gott gibt, keine andere Kraft, die endlose Macht besitzt, keine andere Gottheit, die für das Universum und für die Menschen darin Gesetze erschaffen hat und der wir dienen


Ein Muslim bezeugt damit das Allah kein anderer Gott ist, als der Gott von Abraham-Isaak-Jakob, und er bezeugt das Mohammed ein Prophet ist. Das hat schon eine besondere Bedeutung, die sowohl Juden als auch Muslime nicht hören wollen!

und es wird im Qur´an genau erklärt:

Aber sie haben ihn weder getötet noch gekreuzigt, sondern es erschien ihnen so.
und wegen ihrer Rede: "wir haben den Messias, Jesus, den Sohn der Maria, den Gesandten Allahs, getötet", während sie ihn doch weder erschlagen noch gekreuzigt hatten, sondern dies wurde ihnen nur vorgetäuscht; und jene, die in dieser Sache uneins sind, sind wahrlich im Zweifel darüber; sie hatten keine Kenntnis davon, sondern folgen nur einer Vermutung; und sie haben ihn nicht mit Gewissheit getötet. Vielmehr hat Allah ihn zu Sich emporgehoben und Allah ist Allmächtig, Allweise. Sura 4.157-158

Jeschuah ist nicht an das Kreuz gebunden und wurde auch nicht getötet, es hat auch kein anderer für ihn am Kreuz gehangen, sondern es erschien ihnen nur, das er Tod sei, doch Allah hat ihn erhalten, denn seine Sünde war es das Kreuz überhaupt auf sich zu nehmen, dafür musste er Leiden durch direkten Ausschluss aus seiner Gemeinde. Als seine Jünger gemerkt hatten das er lebt, folgten sie ihn nach.

In Nigeria hat die Friedensreligion (der Moslems) wieder furchtbar gegen Christen gewütet. 500 Menschen christlichen Glaubens – mutigerweise vor allem Frauen und Kinder – sind mit Macheten und Gewehren von Moslems regelrecht abgeschlachtet worden. Die mordenden Moslems sahen sich sicher im Recht, da man ihnen ja im Koran die Weisung zum Töten der ihrer Meinung nach Ungläubigen gibt: Sure 2, Vers 191 "Und tötet sie (die Ungläubigen), wo immer ihr sie trefft. - Koran, Sure 5, Vers 14 "Und von denen, die sagen: 'Wir sind Christen' (...) So erregten wir unter ihnen Feindschaft und Hass bis zum Tag der Auferstehung". - Koran, Sure 8, Vers 12: "So schlagt auf den Nacken (der Ungläubigen) und schlagt auf jeden Finger von ihnen" (sozusagen: Köpft die Ungläubigen und hackt ihnen alle Finger ab). - Ein feiner Glauben ist das, Allah liebt sozusagen Mörder.
Solche Aussagen legen genauso die Hand an das Buch der Wahrheit, wie Quran das beschreibt: "Und auch mit denen, die sagen: 'Wir sind Christen', schlossen Wir einen Bund; auch diese haben dann einen Teil von dem vergessen, woran sie gemahnt wurden. Darum erregten Wir Feindschaft und Hass unter ihnen bis zum Tage der Auferstehung. Und Allah wird sie wissen lassen, was sie getan haben." Sura 5.14

Das sie vergessen haben die Kreuzzüge der Christen, die Kreuzritter - die im Glauben zum Angriff aufrufen mit: Gott will es. Und mordend durch das heilige Land zogen? Die im Namen der Kirche Juden versklavten, verfolgten, und ermordeten; und um alleinige Macht über Sein Reich zu bekommen, auch unsere arabischen Brüder niederschlugen und abgeschlachtet haben.

Was ihr habt selbst getan, das lastet nicht unseren Brüdern an!
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist Frieden!

Beitrag von Admin am Fr Sep 14, 2012 12:56 pm

Ehud Olmert, der abgewählte israelische Ministerpräsident, der Israels Bevölkerung den 2. Libanonkrieg aufgezwungen hat, und es für legitim hielt Streubomben und atomare Munition dabei einzusetzen, spricht gerade in Deutschland über Friedens-Initiative und wirft Barack Obama mangelnde amerikanische Führungskraft vor. Wieviele Angriffe hat es in den 4 Jahren seiner Amtszeit auf Israel gegeben? Der Gazakrieg hat den Raketenbeschuß auf Israel nicht aufgehalten, aber seine Politik des Wandel in der arabischen Welt hat den Willen Israel zu bekämpfen sehr reduziert.

Wie wäre noch in der Amtszeit von Ehud Olmert ein solcher Islam-Hass-Film eskaliert.

Heute wissen Muslime als Mittel des Protest sind friedliche Demonstrationen wirksamer, auch wenn sie die Verfassungen westlicher Demokratie Staaten mit dem Recht auf Meinungsfreiheit damit nicht ändern. Die Muslime sind Aufgerufen den religiösen Hass mit gleichen Mitteln entgegenzuwirken. Solche Wahnvorstellungen sollten entkräftet werden mit Erhabenheit und Bestimmung der Offenbarung des Quran. Klärt jene Kleriker auf warum ihre Darstellungen nicht sein können, und überschwemmt Youtube mit jeder Menge Vollkommenheit des Islam. Man könnte ja auch Behaupten das Jesus homosexuel war, und was beweist, das es nicht so ist, sollte man mal das britische Königshaus fragen. Very Happy Diese Meinungsfreiheit haben auch Muslime, und die Muslime in der Westlichen Welt sind hiermit aufgerufen ihren Brüdern und Schwestern in der arabischen Welt zu zeigen, wie man die Meinungsfreiheit für sich gewinnt. Folglich ist es auch Richtig erst einmal zu studieren welche Wahnvorstellungen den Hass bei solchen orthodoxen Juden und Christen auslöst.

Mitt Romney, als Anhänger der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage, sollte sich fragen lassen warum er nur eine Frau hat, da doch die Mehrfachehe in den heiligen Schriften des Moroni erwünscht ist. Die Antwort darauf gibt Quran:

Und wenn ihr fürchtet, die (weiblichen) Waisen nicht gerecht behandeln zu können, so heiratet, was euch an Frauen gut ansteht, zwei, drei oder vier. Doch wenn ihr fürchtet, sie nicht gleich behandeln zu können, dann (heiratet) eine oder was im Besitz eurer rechten (Hand ist). So könnt ihr am ehesten Ungerechtigkeit vermeiden. Sura 4.3

Die Evangelien sind in der arabischen Welt schon lange bekannt, als das heilige Buch der Wahrheit: Al-Quran Al-Karim.

"Siehe, ich möchte euch ermahnen, wenn ihr dieses hier lesen werdet, sofern es nach Gottes Weisheit ist, dass ihr es lest, dass ihr daran denkt, wie barmherzig der Herr zu den Menschenkindern gewesen ist, von der Erschaffung Adams an bis herab zu der Zeit, da ihr dieses hier empfangen werdet, und dass ihr im Herzen darüber nachdenkt. Und ich möchte euch ermahnen: Wenn ihr dieses hier empfangt, so fragt Gott, den Ewigen Vater, im Namen Christi, ob es wahr ist; und wenn ihr mit aufrichtigem Herzen, mit wirklichem Vorsatz fragt und Glauben an Christus habt, wird er euch durch die Macht des Heiligen Geistes kundtun, dass es wahr ist. Und durch die Macht des Heiligen Geistes könnt ihr von allem wissen, ob es wahr ist." Moroni 10:3-5

Der Islam – in gottergebener völliger Hingabe für Seine Geschöpfe von Adam bis zur Endzeit bestimmt, müsste also dem Mormonen Mitt Romney verständlich sein.

Wahrlich, die Religion bei Allah ist der Islam. Und diejenigen, denen die Schrift gegeben wurde, wurden erst uneins, als das Wissen zu ihnen gekommen war – aus Missgunst untereinander. Und wer die Zeichen Allahs verleugnet – siehe, Allah ist schnell im Rechnen. Sura 3.19
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4120
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist Frieden!

Beitrag von Admin am Fr Sep 14, 2012 1:03 pm



avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4120
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist Frieden!

Beitrag von Admin am Fr Sep 14, 2012 1:26 pm

avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4120
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist Frieden!

Beitrag von Ali am Do Okt 11, 2012 2:02 pm

Und Friedrich sieht hinter jedem Baum einen Salafisten.

Das aber nicht jeder Muslim Nun Salafijah Islami ist. Und jeder Muslim steht unter Bedrohung. Als islamischer Extremist angesehen zu werden. Jeschuah bekam den Titel Jesus von den Römern. Das bedeutete damals jüdisches Schwein. Heute würde man sagen radikaler Terrorist. Und die Juden und Israelis sagen zu seinen Brüdern: Islamisten. Die Kirchen zeigen auch sehr deutlich was man mit Islamisten zu tun hat. Jesus hängt in so vielen Kirchen angebunden und angenagelt an das Kreuz.

Die Engel aber lassen ihn Heil.
Keine Dornen der Demütigung,
keine Speere die ihn treffen,
und kein Essig in seinem Essen.

Wer hasst beherrscht sich nicht. Mit Hass regiert man nicht.
Nur wer mit Liebe regiert, beherrscht sich.

Also Frieden sei mit dir!
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist Frieden!

Beitrag von Admin am Do Okt 11, 2012 3:02 pm

Baruch am Do 14 Jun - 18:09 schrieb:
Friedrich: .... um eine Art islamische Demokratie zu propagieren – und um den vermeintlich koranischen Ursprung dieser Regierungsform zu belegen.
Nun Salafijah Islami.
Der heilige Quran ist demokratisches Licht
in dessen Schatten Friedrich steht Exclamation Very Happy
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4120
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist Frieden!

Beitrag von Ali am So Feb 16, 2014 7:57 pm

Das wahre Valentinsgeschenk ist der Rücktritt von Friedrich!  Cool 

Wer Kinderpornopolitiker deckt und jeden Muslim zum Islamisten erklärt, hat nicht mal auf dem Trecker ein Amt zu führen! Wer unsere Kinder als Salafisten betitelt und in Terroristen-Listen eintragen läßt, die sich selbst als islamische Juden bezeichnen! Wer Deutsche Bürger mit dem Terror-Grundverdacht an Amerikas Überwachungsbehörden ausliefert und ausspionieren läßt! Gott sei Dank, der Verleumder fällt über sein Zutragen. Gott schafft die Gerechtigkeit! Very Happy
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist Frieden!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten