Neueste Themen
» Ehrenwürde!
So Apr 16, 2017 5:25 pm von Admin

» Also rollen wir Pessach auf!
So Apr 16, 2017 4:48 pm von Admin

» Le'Chaim - Zum Leben!
Sa Feb 25, 2017 8:17 pm von Admin

» Erlösung durch das Blut
Mo Mai 30, 2016 9:35 pm von Baruch

» ...im Binsenkörbchen
Sa Mai 28, 2016 9:58 pm von Ali

» Politische Lage
Sa Mai 28, 2016 9:48 pm von Ali

» Jüdisch in Tradition
Sa Mai 21, 2016 6:42 pm von Baruch

» ... ki Medinat Israel !
Do Mai 12, 2016 10:12 pm von Admin

» Alijah! Juden in Ukraine
Mi Mai 04, 2016 2:25 pm von Admin

Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Jerusalem ~ Königreich der Himmel

Nach unten

Jerusalem ~ Königreich der Himmel

Beitrag von Ali am So Mai 20, 2012 11:53 pm

Wacht auf ~ Juden, Muslime und Christen! Da ihr lebt, in den Mauern, darin viel Blut vergossen, auf heiligem Boden, der Tempel Gottes errichtet wurde, zu dem der Prophet Mohammed hinführte, Jeschuah die Gelehrten belehrte, Seinen Platz bereinigte, von den Kram der Händler, und durch die Gassen wandelte.

"Höre Israel, JHWH ist unser Gott, JHWH ist Eins." Sein Dach liegt über den heiligen Stätten. "Denn ihr sollt meinen Namen auf die Kinder Israel legen, daß ich sie segne." Jakob, du sollst Israel heißen, und dein Name, trägt meinen Samen. Kein Rat wird sich über Jerusalem erheben! Jerusalem ist Sein Eigentum und Israel Sein Eigentumsvolk, niemand wird den Status von Eretz Jisrael in Frage stellen können. "Wer das ließt, der merke auf!"

"Der HERR segne dich und behüte dich; der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden."

Amen
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Wie könnte ein Friedensplan aussehen?

Beitrag von Ali am Mo Mai 21, 2012 12:19 am

Schalom al Salam

Was will Israel?
in Frieden leben in Eretz Jisrael

Was wollen die Palästinenser?
in ihrer Heimat frei leben dürfen

Was ist ihre Heimat?
Das Land ihrer Väter, indem sie seit 2000 Jahren lebten.

Was ist Eretz Jisrael?
Das Land ihrer Väter, das sie verlassen mußten vor 2000 Jahren.

Für beide ist es Heimat und so kann ein Frieden nur mit gegenseitiger Anerkennung entstehen.

Die Frage nach Frieden ist nicht mit einer 2 Staaten Lösung zu beantworten, sondern eine Frage nach dem Rückkehrrecht für die Palästinenser und für ganz Israel.

Wer glaubt, damit würde das Land überflutet von Arabern, übersieht, daß Israel noch immer unter den Völkern lebt!

Jetzt aber der arabischen Bevölkerung verbieten zu wollen den Unabhängigkeitstag von Israel als Trauertag zu begehen, verbietet damit die Meinungsfreiheit in Israel. Wenn israelische Araber diesen Tag nicht feiern können, so zeigt es doch nur, daß ihnen etwas fehlt. Sie fühlen sich als Menschen 2. Klasse, und werden auch nicht selten genauso behandelt.

Die Mauer muß weg! Das ist deutsche Wahrheit. Aber nicht die Mauer aus Stein, sondern zuerst die Mauer in den Köpfen. Es gibt 3 große israelische Städte, warum nicht auch 3 große arabische Städte auf Wüstenboden bauen. Es wurden Millionen gespendet für den Wiederaufbau von Gaza. Wann wird es solche Unterstützung auch geben für den Aufbau neuer arabischer Ansiedlungen in Israel? So wird Gaza dann das fruchtbare Weide~Land, und neue arabische Städte sind für alle Palästinenser die Hoffnung. Und so haben sie auch einen Grund ihre Unabhängigkeit in ihrer Heimat zu feiern, und vielleicht ändern sie auch ihnen Namen.

Wo ein Wille ist auch ein Weg!


"Also sollt ihr das Land austeilen unter die Stämme Israels. Und wenn ihr das Los werft, das Land unter euch zu teilen, so sollt ihr die Fremdlinge, die bei euch wohnen und Kinder unter euch zeugen, halten gleich wie die Einheimischen unter den Kindern Israel; und sie sollen auch ihr Teil im Lande haben, ein jeglicher unter seinem Stamm, dabei er wohnt, spricht der Herr, HERR." Hesekiel 47,22-23

"Wenn ein Fremdling bei dir in eurem Lande wohnen wird, den sollt ihr nicht schinden. Er soll bei euch wohnen wie ein Einheimischer unter euch, und sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid auch Fremdlinge gewesen in Ägyptenland." 3. Mose 19,33-34

"Und es freuten sich die ganze Gemeinde Juda's, die Priester und Leviten und die ganze Gemeinde, die aus Israel gekommen waren, und die Fremdlinge, die aus dem Lande Israel gekommen waren und in Juda wohnten, und war eine große Freude zu Jerusalem; denn seit der Zeit Salomos, des Sohnes Davids, des Königs Israels, war solches zu Jerusalem nicht gewesen. Und die Priester und die Leviten standen auf und segneten das Volk, und ihre Stimme ward erhört, und ihr Gebet kam hinein vor seine heilige Wohnung im Himmel." 2. Chronik 30,25-27
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Jerusalem ~ Königreich der Himmel

Beitrag von Ali am Mo Mai 21, 2012 12:41 am


"…und schnitten daselbst eine Rebe ab mit einer Weintraube, und ließen sie zween auf einem Stecken tragen, …die die Kinder Israel daselbst abschnitten." 4.Mose 13,23-24

"und sprachen zu der ganzen Gemeinde der Kinder Israel: Das Land, das wir durchwandelt haben, zu erkunden, ist sehr gut. Wenn der Herr uns gnädig ist, so wird er uns in dasselbe Land bringen, und es uns geben, ein Land, darin Milch und Honig innen fleußt." 4.Mose 14,7-8
Die Kinder Israel, das heutige Israel, die Nachkommen der Stämme, tragen also ein abgeschnittenes Volk mit sich.

"Ziehet hinauf ins Mittagsland und geht auf das Gebirge…" 4.Mose 13,16
"Sie gingen auch hinauf ins Mittagsland und kamen bis gen Hebron" 4.Mose 13,22

Die Kinder Israel haben auch den Süden des Landes (die Wüste Zin) eingenommen und das Gebirge um Hebron.

"Unsre Füße stehen in deinen Toren, Jerusalem." Psalm 122,2

]b]Die Kinder Israel beherrschen und bewachen alle Tore von Jerusalem, und den Ölberg.[/b]

"Und der Ölberg wird sich mitten entzwei spalten" Sacharja 14,4

Ob durch ein Erdbeben oder durch den Verlauf einer Grenze, bleibt offen.

"Aber meinen Knecht Kaleb, darum daß ein anderer Geist mit ihm ist und er mir treulich nachgefolgt ist, den will ich in das Land bringen, darein er gekommen ist, und sein Same soll es einnehmen" 4.Mose 14,24
Die Kinder vom Stamm Juda, des alten Judäa, haben das Land wieder eingenommen.

"Eure Kinder … die will ich hineinbringen, daß sie erkennen sollen das Land" 4.Mose 14,31

Auch der Stamm Ephraim kommt in das Land, (4.14,30) die 10 Stämme des alten Israel (Samaria).

"Ein Gesetz, ein Recht soll euch und dem Fremdling sein, der bei euch wohnet." 4.Mose 15,16

Für alle Kinder Israel und den Palästinensern!

Es steht also nichts von einer Teilung des Landes in 2 Staaten, sondern von einer gleichberechtigten Teilung zwischen Israelis und Palästinensern im Land. Ein gleichberechtigtes Zusammenleben im Staat Israel.
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Jerusalem ~ Königreich der Himmel

Beitrag von Ali am Mo Mai 21, 2012 12:51 am

Jerusalem ist gebaut, daß es eine Stadt sei, da man zusammenkommen soll,

da die Stämme hinaufgehen, die Stämme des Herrn,
wie geboten ist dem Volk Israel, zu danken dem Namen des Herrn.
Denn daselbst sind Stühle zum Gericht, die Stühle des Hauses David.
Wünschet Jerusalem Glück! Es möge wohl gehen denen, die dich lieben!
Es möge Friede sein in deinen Mauern und Glück in deinen Palästen!
Um meiner Brüder und Freunde willen will ich dir Frieden wünschen.

Um des Hauses willen des Herrn, unsers Gottes, will ich dein Bestes suchen.


Psalm 122
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Jerusalem ~ Königreich der Himmel

Beitrag von Ali am Mo Mai 21, 2012 12:59 am

Denn so spricht der HERR von den Verschnittenen, welche meine Sabbate halten und erwählen, was mir wohl gefällt, und meinen Bund fest fassen: Ich will ihnen in meinem Hause und in meinen Mauern einen Ort und einen Namen geben, besser denn Söhne und Töchter; einen ewigen Namen will ich ihnen geben, der nicht vergehen soll. Und die Fremden, die sich zum HERR getan haben, daß sie ihm dienen und seinen Namen lieben, auf daß sie seine Knechte seien, ein jeglicher, der den Sabbat hält, daß er ihn nicht entweihe, und meinen Bund festhält, die will ich zu meinem heiligen Berge bringen und will sie erfreuen in meinem Bethause, und ihre Opfer und Brandopfer sollen mir angenehm sein auf meinem Altar; denn mein Haus wird heißen ein Bethaus allen Völkern. Der Herr, HERR, der die Verstoßenen aus Israel sammelt, spricht: Ich will noch mehr zu dem Haufen derer, die versammelt sind, sammeln. Jesaja 56


Ist es wirklich richtig den Felsendom zu entfernen?
Es ist besser zu integrieren, was zusammengehört!

Seinen Anspruch gibt es nicht einzeln!

Der Weg zum Licht führt durch enge Gassen.
Er führt uns hinaus, und sammelt uns wieder, in unserem Land.




"sondern ich habe dich auch zum Licht der Heiden gemacht,
daß du seist mein Heil bis an der Welt Ende." Jesaja 49,6
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

הר הבית-ישראל

Beitrag von Ali am Mo Mai 21, 2012 1:33 am

Der Hausberg in Jerusalem erhebt sich über die Dächer der Altstadt und gleicht einer Bühne, offen sichtbar von allen Hügeln in der Ferne. Ein goldener Leuchter steht auf diesem Fundament, als Wahrzeichen der Stadt. Der Tempel Gottes ruht neben dem Leuchter.
Jerusalem, die heilige Stadt,

• wurde Seiner Heiligen Schätze beraubt, und in die Ferne getragen, nach Rom.
• erhielt aus der Ferne eine Moschee.


"Und der HERR sprach: Ich will Juda auch von meinem Angesicht tun, wie ich Israel weggetan habe, und will diese Stadt verwerfen, die ich erwählt hatte, Jerusalem, und das Haus, davon ich gesagt habe: Mein Namen soll daselbst sein." 2. Koenige 23,27

"so werde ich sie auswurzeln aus meinem Lande, das ich ihnen gegeben habe; und dies Haus, das ich meinem Namen geheiligt habe, werde ich von meinem Angesicht werfen und werde es zum Sprichwort machen und zur Fabel unter allen Völkern." 2. Chronik 7,20

"Denn so ihr euch bekehrt zu dem HERRN, so werden eure Brüder und Kinder Barmherzigkeit haben vor denen, die sie gefangen halten, daß sie wieder in dies Land kommen. Denn der HERR, euer Gott, ist gnädig und barmherzig und wird sein Angesicht nicht von euch wenden, so ihr euch zu ihm bekehrt." 2. Chronik 30,9

"In den letzten Tagen aber wird der Berg, darauf des HERRN Haus ist, fest stehen, höher denn alle Berge, und über die Hügel erhaben sein, und die Völker werden dazu laufen, und viele Heiden werden gehen und sagen: Kommt, laßt uns hinauf zum Berge des HERRN gehen und zum Hause des Gottes Jakobs, daß er uns lehre seine Wege und wir auf seiner Straße wandeln! Denn aus Zion wird das Gesetz ausgehen und des HERRN Wort aus Jerusalem." Micha 4,1
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Jerusalem ~ Königreich der Himmel

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten