Neueste Themen
» Ehrenwürde!
So Apr 16, 2017 5:25 pm von Admin

» Also rollen wir Pessach auf!
So Apr 16, 2017 4:48 pm von Admin

» Le'Chaim - Zum Leben!
Sa Feb 25, 2017 8:17 pm von Admin

» Erlösung durch das Blut
Mo Mai 30, 2016 9:35 pm von Baruch

» ...im Binsenkörbchen
Sa Mai 28, 2016 9:58 pm von Ali

» Politische Lage
Sa Mai 28, 2016 9:48 pm von Ali

» Jüdisch in Tradition
Sa Mai 21, 2016 6:42 pm von Baruch

» ... ki Medinat Israel !
Do Mai 12, 2016 10:12 pm von Admin

» Alijah! Juden in Ukraine
Mi Mai 04, 2016 2:25 pm von Admin

Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


An meine Ärzte

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das eichhörnchen

Beitrag von Samson am Do Okt 06, 2011 8:31 pm


Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

....

Beitrag von Samson am Do Okt 06, 2011 9:11 pm

....


Zuletzt von Samson am Mo Okt 10, 2011 10:27 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

....

Beitrag von Samson am Fr Okt 07, 2011 5:43 pm





Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

Krieg

Beitrag von Samson am Sa Okt 08, 2011 3:28 pm





Ach immer diese Vulgärsprache







http://www.youtube.com/watch?v=oXcCABpkwas&feature=related.

http://www.myvideo.de/watch/93264/BRD_Wer




http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13649286/GerdX-der-Gedichte-in-Paedophilen-Foren-schrieb.html


"Maskenmann" tötete, um Straftaten zu vertuschen

Unter dem Pseudonym „GerdX“ ließ er in einem Pädophilen-Forum seinen Gewaltfantasien in einem Gedicht freien Lauf. Doch in den Vernehmungen mit den Beamten weint er, bezeichnet sich als „eigentlich netten Mann“. Wie die Morde genau abliefen, verrät er nicht oder gibt Versionen zum Besten, die stimmen könnten. Aber nicht müssen. Es ist diese Unsicherheit, die Ulrich Jahr weiterrecherchieren lässt. Was genau ist bloß in der Nacht zum 31. März geschehen? Er hat Gutachten angefordert, seinen ersten Anwalt, den Hamburger Star-Verteidiger Gerhard Strate, in die Spur gesetzt und eine eigene Version des Tatablaufs konstruiert.







http://www.myvideo.de/watch/5252716/Nas_Puff_Daddy_Hate_Me_Now_featuring_Puff_Daddy



Zuletzt von Samson am Mi Okt 12, 2011 2:19 pm bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet

Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

Berlin

Beitrag von Samson am So Okt 09, 2011 12:36 am

sein grauenvoll entstelltes Gesicht. „Stellen Sie sich, wenn Sie es können, nun vor, dass ein Totenkopf plötzlich zum Leben erwacht, um mit den vier schwarzen Löchern seiner Augen, seiner Nase, seines Mundes seine heftige Wut, seinen dämonischen Zorn auszudrücken, während seine Augenhöhlen blicklos sind, denn wie ich später erfuhr, sieht man seine glühenden Augen nur in tiefer Nacht.“

Ein unbekannter, fremdländischer Mann, der sich seit längerem an der Oper herumtreibt und nur „der Perser“ genannt wird, hilft ihnen. Raoul und Christine wollen aus Paris fliehen, doch als Christine am nächsten Tag noch einmal als Margarete auftritt, wird sie auf offener Bühne entführt. Mit Hilfe des Persers, der sich als alter Bekannter Eriks entpuppt, gelangt Raoul in die Kellergewölbe der Oper und schließlich in Eriks Reich – allerdings werden beide Männer in der Folterkammer des Phantoms, einer Art Spiegelkabinett, welches die Sinne zum Wahnsinn treibt, gefangen und ringen nun mit dem Tod. Philippe de Chagny, der seinem Bruder gefolgt ist, kommt im unterirdischen See auf mysteriöse Weise ums Leben.


Raoul, Vicomte de Chagny, ist der jüngste Spross einer alten, französischen Adelsfamilie.......

Was ich mit Michael jackson und Gilat Schalit gemeinsam habe?Tja ich wurde genauso am 25 Juni in die Psychatrie eingewiesen.Der Arzt Michaels war schuld an einer Überdosis Medizin und Gilat wurde entführt und jahrelang in Einzelhaft gehalten....




Zur Sedierung von Kindern unter 16 Jahren auf Intensivstationen soll Propofol nicht verwendet werden, da Sicherheit und Wirksamkeit nicht nachgewiesen sind....

Träume mit sexuellen Phantasien führen gelegentlich zu Vorwürfen der sexuellen Belästigung oder gar des sexuellen Missbrauchs durch den Arzt.[8][9][10] Eine weitere Nebenwirkung ist der lokale Schmerz bei der Injektion, der durch eine Reizung der Venenwand entstehen kann. Weiterhin kann es in einzelnen Fällen nach Anwendung von Propofol zum Auftreten von Krampfanfällen kommen.

Fälle von Missbrauch und Abhängigkeit treten überwiegend bei Personen auf, denen die Substanz durch ihre berufliche Tätigkeit zugänglich ist und enden wegen der geringen therapeutischen Breite häufig tödlich


Zuletzt von Samson am Mi Okt 12, 2011 3:49 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

Stangl jetzt Uffelmann

Beitrag von Samson am So Okt 09, 2011 3:39 pm

„In der Polizeischule hatten sie uns beigebracht – ich erinnere mich genau, es war Rittmeister Leiner, der das immer sagte –, daß ein Verbrechen vier Grundvoraussetzungen erfüllen muß: die Veranlassung, den Gegenstand, die Tathandlung und den freien Willen. Wenn eines von diesen vier Prinzipien fehlte, dann handelte es sich nicht um eine strafbare Handlung. Sehen Sie, wenn die Veranlassung die Nazi-Regierung war, der Gegenstand die Juden, und die Tathandlung die Vernichtungen, dann konnte ich mir sagen, dass für mich persönlich das vierte Element, der freie Wille fehlte.“



Wenn er bei Appellen anwesend war, wurde ihm, falls er nicht abwinkte, auch Meldung erstattet. Er hielt hin und wieder Ansprachen an die angetretenen Arbeitsjuden, in denen er sie unter anderem vor Fluchtversuchen warnte oder unter Strafandrohung beispielsweise der Erschießung zu ordentlicher Arbeit anhielt. Wenn er durch das Lager ging, wurden die Arbeitsjuden von den Kommandoführern zu intensiverer Arbeit angehalten. Im Zusammenhang mit der Einführung ständiger Arbeitskommandos ordnete der Angeklagte den Bau einer Bäckerei und die Errichtung einer Küche an. Er ließ die Befestigung des Lagers unter anderem durch Anlage der Panzersperren verbessern. Ferner überwachte er die Verwaltung. Der gesamte Schriftverkehr ging durch seine Hände. Er kümmerte sich auch um die Beschaffung von Verpflegung. Schließlich überwachte er die ordnungsgemäße Erfassung und Ablieferung der den Juden abgenommenen Wertsachen. Unter seiner Leitung kam es trotz großer Transportzahlen zu keiner Störung des Vernichtungsbetriebes mehr, sieht man von dem späteren Aufstand ab, für den er aber nicht verantwortlich gemacht wurde.



Könnte da noch mehr erzählen von einem Wirth aus der Schule der Bilder von einem Freund gezeigt hat dem man den Bauch aufgeschnitten hat usw....Hat mich damals schon geschickt und ja nicht umsonst hatte ich Schmerzen im Bauch....Innere Schmerzen die auch ab und zu mal wiederkommen und sich anfühlen wie wenn man aufgeschlitzt wird oder in einem etwas brennt.


Wirth leitete in der Folgezeit die Büroabteilungen der Tötungsanstalten in Brandenburg, Grafeneck und ab Frühjahr 1940 in Hartheim. In dieser Funktion war er für die Sicherheit der Anstalten, die Sonderstandesämter, in denen Sterbeurkunden amtlich gefälscht wurden, das Personal und die Überwachung des Mordvorganges selber zuständig. Vermutlich Mitte 1940 wurde Wirth zum Inspekteur aller „Euthanasie“-Anstalten ernannt.

Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

kein wunder

Beitrag von Samson am So Okt 09, 2011 4:12 pm

das man da paranoid wird.Folter in Betrieb und Schule.eigentlich überall


Zuletzt von Samson am Sa Okt 15, 2011 4:16 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

Wärme

Beitrag von Samson am Mo Okt 10, 2011 4:13 pm










Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

anders erträgt man es nicht

Beitrag von Samson am Mo Okt 10, 2011 4:58 pm


Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

an meine Ärzte

Beitrag von Samson am Di Okt 11, 2011 4:30 pm


Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

Omas sind geil....

Beitrag von Samson am Sa Okt 15, 2011 2:25 pm

vorallem wenn man so eine gute oma hat wie ich könnten die anderen neidisch werden.meine richtige oma hab ich gern die anderen nicht.....



ekelhaft






Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

kein wunder wenn man sich umbringen will

Beitrag von Samson am Sa Okt 15, 2011 2:57 pm






Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

Ich bin die Tanja

Beitrag von Samson am So Okt 16, 2011 2:39 pm






Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

mein Weihnachten

Beitrag von Samson am So Dez 25, 2011 7:59 pm

es wird von jahr zu jahr schlimmer.hab mich mit todessehnsucht und selbstmordgedanken gequält.mir ging einfach nur durch den kopf wie ich mich umbringe...gestern war es ganz schlimm.hoffe es wird wieder besser...dann hab ich mich vor der familie mit alkohol zugeballert.habs nicht anders ertragen...eigentlich ist es das fest der liebe und geburt jesus...

Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

....

Beitrag von Samson am Mo Dez 26, 2011 3:59 pm









„Michael X" ist ein Lied, das von echter Freundschaft erzählt. Von einer gemeinsamen Jugend und dem Gefühl der Unbesiegbarkeit. Dem Willen, es seinen großen Helden und Idolen gleichzutun, sich nie unterkriegen zu lassen. Einfach rauszugehen und sich dem Leben zu stellen. Oder wie Casper sagt: „Lieber gestanden arm sterben, als reich leben auf Knien".

Auf „Michael X" erzählt Casper eine Geschichte von schönen Erinnerungen an die unbeschwerte Zeit. Eine Geschichte von großen Träumen, vom Kämpfen - und vom Scheitern.

Denn umso tragischer ist es, wenn all die gehegten Wünsche, Sehnsüchte und Träume im Laufe der Jahre verblassen und der Schwur, sich nie beugen zu wollen, vom echten Leben mit all seinen Schicksalsschlägen und Wendungen gebrochen wird. Wenn all die Ideen und Ideale sich in Luft auflösen. Wenn die hoffnungsvollen Blicke und das siegesgewisse Grinsen sich in „kreidebleiche Gesichter" verwandeln, die „schwer von der Zeit gezeichnet" sind.

Mit „Michael X" hat Casper ein würdiges Abschiedslied für seinen guten Freund geschrieben. Ein Song, der diesen Kampf des Erwachsenwerden, das stetige Aufbäumen, scheinbare Triumphieren und die schließliche Resignation berührend erzählt. Ganz behutsam und leise, aber auch packend und laut zugleich -- nur ein verhaltenes Klavier und dezente Gitarren im Hintergrund, die Casper genug Raum zum Erinnern und Abschiednehmen lassen.

„Und deine Mum hält dein Zimmer wie du's gelassen hast,
an dem Moment, wo dich Willen und Mut verlassen hat.
Die Lautsprecher tönen es laut,
dein Lieblingslied, aber hörst du das auch? Sag, hörst du das auch?"


Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

Das ist doch alles

Beitrag von Samson am Mo Dez 26, 2011 4:41 pm

nicht wahr und möglich...Viele Jahre schmerz und verzweiflung,hoffnungslosigkeit.Nie geliebt zu werden und es auch nicht zu können.Wie lang muss man das alles noch ertragen????Ich schreie zu Gott und ich weine aber trotzdem werd ich diesen Schmerz nicht los.Ich bin gebrochen am Ende meiner Kräfte.Allein und Einsam.Verletzt und zerrissen.Meine Gefühle blenden mich und ich bilde mir ein es gibt sie die Liebe.Doch immerwieder diese enttäuschung.Die hoffnung stirbt zuletzt und doch ist sie in mir schon gestorben weil ich einfach aufgegeben habe daran zu glauben....Ich kann das alles nicht mehr ertragen.Der Schmerz in mir und das leiden.Alleine nicht mehr klar zu kommen und niemanden zu haben der mir halt gibt.Die Verbrechen und die Ungewissheit.Das Leid und die Qual.Niemand der mir antwortet oder die Türe öffnet.Anscheinend gibt es für mich nur leid und schmerz......

Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

.....

Beitrag von Samson am Do Jan 05, 2012 4:20 pm


Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

....

Beitrag von Samson am Do Jan 05, 2012 4:36 pm


Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

Re: An meine Ärzte

Beitrag von Samson am Do Jan 05, 2012 5:05 pm





From The Inside
Von innen heraus
Ich weiß nicht, wem ich trauen soll, keine überraschung
(Jeder fühlt sich so weit weg an von mir)
Schwere Gedanken sichten durch den Staub, und die Lügen
(Versuche, nicht zusammenzubrechen aber ich bin so ermüdet von diesem Betrug
Jedesmal versuche ich, mich selbst wieder auf die Beine zu bringen,
Alles, woran ich immerzu denke, ist das,
All die ermüdende Zeit zwischen ...
Und wie ich versuche, mein Vertrauen in dich zu legen,
Nimmt mir doch selbst so viel weg.)
Nimm alles aus dem Inneren,
Und schmeiß es alles weg,
Denn ich schwöre, zum letzte mal,
Ich werde mich nicht mit dir Vertrauen.
[Dir nicht Vertrauen ...]
Spannung baut sich im Inneren auf, stetig,
[Jeder fühlt sich so weit weg an von mir)
Schwere Gedanken erzwingen sich ihren weg, heraus aus mir
(Versuche, nicht zusammenzubrechen aber ich bin so ermüdet von diesem Betrug
Jedesmal versuche ich, mich selbst wieder auf die Beine zu bringen,
Alles, woran ich immerzu denke, ist das,
All die ermüdende Zeit zwischen ...
Und wie ich versuche, mein Vertrauen in dich zu legen,
Nimmt mir doch selbst so viel weg.)
Nimm alles aus dem Inneren,
Und schmeiß es alles weg,
Denn ich schwöre zum letzten mal,
Ich werde mich nicht mit dir Vertrauen,
Ich werde mich nicht an dir verschwenden an dir, an dir,
Verschwende mich an dir, an dir, an dir.
Ich nehmne alles aus dem Inneren,
Und schmeiße es alles weg,
Denn ich schwöre, zum letzte mal,
Ich werde nicht mehr dir Vertrauen.
[Dir nicht Vertrauen ...]
Alles von Innen,
Und werfe es alles einfach nur weg,
denn ich schwöre, zum letzten mal,
Ich dir nicht nicht Vertrauen, dir, dir.

Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

Re: An meine Ärzte

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten