Neueste Themen
» Ehrenwürde!
So Apr 16, 2017 5:25 pm von Admin

» Also rollen wir Pessach auf!
So Apr 16, 2017 4:48 pm von Admin

» Le'Chaim - Zum Leben!
Sa Feb 25, 2017 8:17 pm von Admin

» Erlösung durch das Blut
Mo Mai 30, 2016 9:35 pm von Baruch

» ...im Binsenkörbchen
Sa Mai 28, 2016 9:58 pm von Ali

» Politische Lage
Sa Mai 28, 2016 9:48 pm von Ali

» Jüdisch in Tradition
Sa Mai 21, 2016 6:42 pm von Baruch

» ... ki Medinat Israel !
Do Mai 12, 2016 10:12 pm von Admin

» Alijah! Juden in Ukraine
Mi Mai 04, 2016 2:25 pm von Admin

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


!!Flashlight!!

Nach unten

!!Flashlight!!

Beitrag von Ali am Do Jun 30, 2011 3:27 pm

Vorsicht Hochspannung!
da stehen ein die Haare zu Berge

2:0
gewinnt USA gegen Nordkorea

online.de/Sport/Frauen-FIFA-WM-2011


Nordkoreas überspannte Erklärung: Vom Blitz getroffen Very Happy

Dresden – Kim Kwang Min hatte auf das Tragen eines Sakkos im sächsischen Brutofen verzichtet. So kam der Nationaltrainer Nordkoreas immerhin ohne störende Schweißflecken und mit akkurat gebundenem Schlips zur abendlichen Pressekonferenz im Rudolf-Harbig-Stadion.

Während draußen Kinder und Kids den Bus der amerikanischen Sieger umlagerten, tischte der korrekt ausschauende Herr aus dem sozialistischen Regime der Kim-Jong-Il-Diktatur die wohl bislang abenteuerlichste Geschichte dieser Frauen-Weltmeisterschaft auf.

Nordkoreas Fußballerinnen hatten gerade das mit politischer Brisanz überspannte Vorrundenduell 0:2 gegen die USA verloren, da kam Kim Kwang Min mit einer unglaublich anmutenden Story um die Ecke. Und die hörte sich so an: "Unsere körperliche Kraft hat nicht ausgereicht. Meine Spielerinnen fühlten sich nicht wohl, weil wir einen Unfall in der Heimat hatten und einige Spielerinnen im Krankenhaus lagen."

Propagandabefehle aus der Heimat?

Staunen beim internationalen Auditorium. Wie ein Märchen aus 1001 Nacht klang das, was der Fußballlehrer noch mit stoischer Ruhe auf Nachfragen ausführte. "Als wir in Pyongyang trainiert haben, hat uns am 8. Juni ein unerwarteter Blitzunfall getroffen. Ein elektrischer Schlag." Es habe seine "Torhüterin, alle vier Angreifer und ein paar aus dem Mittelfeld" betroffen. Kim Kwang Min weiter: "Die Ärzte haben uns geraten, nicht an dem Turnier teilzunehmen. Wir haben deshalb hier großen Willen gezeigt."

Niemand wird überprüfen können, ob diese Story nicht auf Propagandabefehle aus der Heimat zurückgeht, um im Wettstreit mit dem Erzfeind eine passable Ausrede zu haben. Entgeistert reagierte der Triumphator. "Diese Story höre ich zum ersten Male", sagte Pia Sundhage, die Trainerin der US-Auswahl. Dann lachte die Schwedin. Auch Abby Wambach, die zum "Player oft the match" gekürte Amerikanerin, konnte sich ein verwundertes Grinsen nicht verkneifen. Sie ahnten bereits, dass die Wertschätzung ihres Erfolges gemindert werden sollte.

Weder nach dem 2:2 beim Turnier 2007 noch den 0:3-Niederlagen 2003 und 1999 machten solche Theorien die Runde. Kim Kwang Min widersprach natürlich: "Es war nur ein Fußballspiel: Über nichts anderes haben wir uns Gedanken gemacht als den Sport." Doch wer sah, wie bedrückt-betrübt der nordkoreanische Kader vom Ort der dritten Demütigung im vierten WM-Vorrundenduell verschwand, gewann einen anderen Eindruck.

Souveräne Bibiana Steinhaus

Es gab eigentlich nur einen Umstand, der das nordkoreanische Mysterium vom plötzlichen Blitzschaden stützte: Nach passabler erster Halbzeit, in der der rigoros abgeschottete Kader sogar die reifere Spielanlage zeigte, kam der dreifache Asienmeister so ermattet aus der Kabine, dass 21.859 Augenzeugen tatsächlich den Eindruck gewannen, jemand habe jemand bei den doch so sorgsam gedrillten Spielerinnen den Stecker gezogen.

Abby Wambach war es, die mit einer perfekt getimten Flanke den Kopfballtreffer der starken Lauren Cheney einleitete. In dieser Szene gab die stärkere Physis den Ausschlag, das US-Team war im Schnitt nicht nur sieben Jahre älter und fast drei Zentimeter größer, sondern auch um einiges schwerer – das exakte Körpergewicht der Protagonisten wird ja im Frauenfußball stets verschwiegen. Endgültig in trockenen Tüchern war der US-Sieg nach dem Flachschuss von Rachel Buehler zum 2:0.

Die gesamte Auseinandersetzung leitete die deutsche Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus übrigens souverän; die 32-Jährige aus Hannover kam ganz ohne Gelbe Karte aus. Und das in einer Begegnung, die als politisch aufgeladen galt. Nun wird es in der Nachbereitung eher um die Folgen elektrischer Ladungen gehen.
Frankfurter Rundschau


über die Folgen elektrischer Ladungen



also mit Rock Fußball spielen Very Happy
und der Energie-Drink hilft bestimmt



see you
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: !!Flashlight!!

Beitrag von Ali am So Jul 17, 2011 4:40 pm

Anpfiff


zum Finale
USA : Japan
Heute gegen 21:00

Coca-Cola Doping gegen Atom-Kraft Doping
Also bei der drunken
energiegeladenen überwältigenden Tor-Abwehr
steht das Ergebnis sicher bei 1:0 für die USA Very Happy
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: !!Flashlight!!

Beitrag von Admin am Mi Feb 22, 2012 5:21 pm

Iran droht mit einem Präventivschlag gegen USA und Israel

"Wir warten nicht darauf, dass unsere Feinde gegen uns vorgehen."
sagte der Stellvertreter der iranischen Streitkräfte

Wie soll der Iran militärisch angegriffen werden!

die Frage stellt sich also nicht mehr
sondern wie möchten sie denn die Sprengkraft haben

wie ein Nebel der übers Land zieht in absolute Dunkelheit



sobald die Leuchter getroffen wurden
nach Blitzeinschlägen und Feuer mit Erdbeben
also neue Berechnung zum Zielgerichteten sanktionieren
Wie viele Marshmallow braucht man um ein Iranisches Schiff zu versorgen?

Very Happy
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4129
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: !!Flashlight!!

Beitrag von Ali am Mo Jun 24, 2013 9:56 am


Добрый день товарищ

... Edward Snowden welcome in Teheran Very Happy...
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: !!Flashlight!!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten