Die neuesten Themen
» Ehrenwürde!
So Apr 16, 2017 5:25 pm von Admin

» Also rollen wir Pessach auf!
So Apr 16, 2017 4:48 pm von Admin

» Le'Chaim - Zum Leben!
Sa Feb 25, 2017 8:17 pm von Admin

» Erlösung durch das Blut
Mo Mai 30, 2016 9:35 pm von Baruch

» ...im Binsenkörbchen
Sa Mai 28, 2016 9:58 pm von Ali

» Politische Lage
Sa Mai 28, 2016 9:48 pm von Ali

» Jüdisch in Tradition
Sa Mai 21, 2016 6:42 pm von Baruch

» ... ki Medinat Israel !
Do Mai 12, 2016 10:12 pm von Admin

» Alijah! Juden in Ukraine
Mi Mai 04, 2016 2:25 pm von Admin

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Erinnerung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erinnerung

Beitrag von Admin am So Okt 10, 2010 3:54 am

Ali schrieb:Was ist denn das Wahrzeichen von Berlin? Vielleicht die Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz. Wäre bestimmt nicht Schade wenn wir nicht mehr Wissen wie spät es überall auf der Welt ist. Wer hat das Kunstwerk eigentlich geschaffen. Wäre doch mal eine Überlegung wert, wenn die Islamisten ein Ziel suchen in Berlin. Very Happy
"Urania" ... mit einer symbolischen Weltdarstellung.

Der Grund für ihren Bau war: an der Stelle gab es eine alte Urania-Säule.
Ein besonderes Kennzeichen dieses Bauwerks ist das Steinmosaik, welches die Form einer Windrose hat. Für die griechisch/römischen Horen gab es das Merkwort ADAM: Anatole, Dysis, Arktus, Mesembria (O–W–N–S), die vier ‚Weltgegenden‘ – dieses Akronym spielt mit Bezug auf Adam auch noch in der frühchristlichen Kreuzsymbolik eine Rolle (Missionsgedanke), und findet sich so als Beschriftung der vier Balken.

Es hat Zeiten gegeben, da bedeutete das Wort "Anschlag" nicht mehr als eine öffentliche Bekanntmachung in schriftlicher Form. Darum wurden die Anschläge an den Säulen auch um gemeinnützige Zwecke erweitert: Die in Berlin erstmals aufgestellten Urania-Säulen, benannt nach Urania, der Muse der Wissenschaft, trugen neben den Reklameanschlägen auch öffentliche Uhren oder Wetterinformationen.

"Antriebsmotor" steht an einem grünen Schaltkasten, in diesem Raum etwa zwei Meter unter der Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz. Durch den Schaft führt eine schmale Leiter nach oben in den Ring, in dem man fast aufrecht stehen kann, oder nach unten. Dort geht es durch eine Luke wie in einem U-Boot in den Raum mit der Technik.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4114
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Erinnerung

Beitrag von Jedaja am So Okt 10, 2010 8:49 am

Mir stellt sich in dem Zusammenhang die Frage, warum mit aller Macht für Deutschland Terrorgefahr und die Angst davor sehr gefördert wird, und wieviel Realität da wohl bei ist.
Ich denke hier soll Angst vorbereitet werden in der Bevölkerung, die hier noch zuwendig Anklang findet, und verfolgen da wohl ganz andere Ziele mit. Man muß schon wachsam sein, darf Gefahr nicht unterschätzten! Amerika aber auch nicht.
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Ali am So Okt 10, 2010 10:22 pm

O–W–N–S

hebräisch geschrieben: וו נס
Haken-Banner auch Hakenkreuz genannt.
Schon wieder Nazi's?
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Jedaja am Mo Okt 11, 2010 2:21 pm

G"tt hatte zuvor schon Menschen gerettet, aber keiner hatte Worte des Lobpreises gesungen, nicht Avraham, als er von dem glühenden Ofen gerettet wurde wie der Midrasch erzählt,
nicht Jizchak, als er von dem Messer gerettet wurde, nicht Jakow, als er vor dem Engel,
vor Esau oder vor den Männern aus Schechem gerettet wurde.

Aber kaum daß Israel gerettet worden war, sang es ein Lied.
Und G"tt sprach: "Auf sie habe ich gewartet."

auch aus dem Midrasch
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Ali am Di Okt 12, 2010 8:13 pm

"in verdächtige Nähe der in Matthäus 12:32 geschriebenen Drohung begeben" Cool drunken

"Und wer ein Wort redet wider des Menschen Sohn, dem wird vergeben werden;
wer aber wider den heiligen Geist redet, dem wird nicht vergeben werden,
weder in dieser Weltzeit noch in der zukünftigen."
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Jedaja am Sa Okt 16, 2010 8:56 pm

Aber noch mal eine Frage: wenn man mal zur Weltzeituhr ließt, soll ja grade das Sonnensystem da angedeutet sein; hat das auch eine bestimmte Bedeutung, das man jetzt in Mekka eine 530 Meter hohe Uhr bauen will, mit dem Halbmond oben drauf, weil sie dann damit die höchste Uhr auf Erden sein soll?

Vielleicht ja auf der einen Seite die Sonnenanbeter, auf der anderen Mondanbeter,
und beide verbindet ja auch irgendwie die gleichen Symbole wie Hakenkreuz.
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Jedaja am Sa Okt 16, 2010 9:12 pm

Sie ziehen alles mit dem Haken und fangen's mit ihrem Netz und sammeln's mit ihrem Garn; des freuen sie sich und sind fröhlich. Darum opfern sie ihrem Netz und räuchern ihrem Garn, weil durch diese ihr Teil so fett und ihre Speise so völlig geworden ist. Sollen sie derhalben ihr Netz immerdar auswerfen und nicht aufhören, Völker zu erwürgen? die Chaldäer aus Habakuk

Hat die Kaaba auch ein Hakenkreuz irgendwo?

Wenn man drüber ließt hatten das schon die alten Griechen in Kreta, der Urfeind die Philister? Sogesehen vielleicht ist das auch eine Art Zepter für Philister, und Edom für Rom, und ist heute weltweit angewendet, auch fast in jeder Religion, und soll Heil und Segen bedeuteten, genau wie Jesus auch, und symbolisiert ja auch Himmelsverehrung, Sonnen Kult, schwört auf die rückläufigen Sterne, und der Stein vom Himmel, und die Teufelsstelen. Und politisch gedacht geht es ja dann durchaus um Banner, also Fahnen und Zepter, und um Festungen.
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Admin am So Okt 17, 2010 1:01 am

Also das Hakenkreuz gab es schon in alten Zeiten, als rechtsgedrehte Svastika.
Wikipedia schrieb:Eine Swastika (Sanskrit m. स्वस्तिक svastika „Glücksbringer“) ist ein Kreuzsymbol mit abgewinkelten oder gebogenen Armen. Solche Symbole sind in zahlreichen Formen seit etwa 6000 Jahren auf vier Kontinenten (außer Australien) nachgewiesen. Das Wort „Svastika“ setzt sich im Sanskrit aus den Silben su- („gut“) und asti- (Substantiv zum Verb as- „sein“) zusammen. Es bedeutet wörtlich: das (zum) Gutsein (gehörige), das Heilbringende. Das Kompositum svasti- bedeutet schon im ältesten Sanskrit (dem Vedischen) „Heil, Segen“. Als Aussage wird es mit Alles ist gut übersetzt.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4114
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Ali am So Okt 17, 2010 8:31 pm

Jedaja schrieb:Aber noch mal eine Frage: wenn man mal zur Weltzeituhr ließt, soll ja grade das Sonnensystem da angedeutet sein; hat das auch eine bestimmte Bedeutung, das man jetzt in Mekka eine 530 Meter hohe Uhr bauen will, mit dem Halbmond oben drauf, weil sie dann damit die höchste Uhr auf Erden sein soll? Vielleicht ja auf der einen Seite die Sonnenanbeter, auf der anderen Mondanbeter?
Das man nur eine Weltzeituhr haben will, soweit habe ich jetzt nicht gedacht,
weil ich nicht beachte was in Mekka gebaut wird. Für mich ist Jerusalem der Mittelpunkt!

avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Jedaja am Fr Okt 22, 2010 2:48 am

unseren arbeiten einen Kampf ansagen
Dazu fällt mir grade noch was ganz anderes ein, und zwar Jaakow. Er hatte ja die Verletzung von dem Kampf an der Hüfte, die Sehne die Spannader, diese nahm eigentlich Jakow die Selbständigkeit; also kann man dies mit dem gesäuerten Brot vergleichen und sagen das gesäuerte bedeutet ja auch soviel wie Menschliche Unabhängigkeit, weltlich sein und leben und Haschem nicht brauchen. Sogesehen könnte man sagen: durch die Hüftverletzung büßte Jaakow diese Art Selbständigkeit und Unabhängigkeit ein, somit besteht für Jaakow/Israel nicht mehr die Gefahr sich von Haschem loszusagen, auch nicht von der Leitung und von dem Segen. Zwar stand er Esau wehrlos gegenüber, mußte sich mit der Vergangenheit auseinandersetzen, auch mit dem Engel kämpfen, und den Jabbok kann man als Scheideweg sehen, der in den Kampf führt zur Auseinandersetzung; aber den Segen in der Form mitsichbringt, dass er sich nicht mehr von seinen Leitung und dem Segen lossagen kann; die Gefahr besteht nicht mehr.

Der Sonnenaufgang zeigt noch das Jaakow jetzt zwar schwächer ist, und hinkend, dass der Segen aber offen ist, und nicht mehr Täuschung, und das Erleben als wichtigstes, die Menschliche Versöhnung noch auf Erden suchen muß. Das kann ja die Tora wiederum zeigen, dann sich an ihr zu binden, durch das zur Handlung und lernen zu kommen, und dadurch Haschem anhängen; dadurch auch die ganze Erde mit Ehrfurcht zu erfüllen, und die Schechina herbei zu holen, zum wohnen bei uns. Jaakow hat sie sogesehen bis unten hinab geholt, bis zu unserem Firnament, und Mosche sogesehen hier befestigt.

Was meint ihr dazu?

Wenn ich jetzt auch direkt auf anderes gekommen bin, aber so kann Haschem dadurch auch ruhen Very Happy Er weiß ja das jetzt Israel ihm anhängt, und die Welt zur Vollendung bringen wird. Und Israel weiß um die Ehrfurcht vor ihm, sie auch allen Völkern zu bringen, und auch immer wieder zur Reue bewußt wird, und zur Demut; und wenn das ganze Handeln durch die Tora durchdrungen ist, dann hängen alle Haschem an.
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Erinnerung

Beitrag von Ali am Fr Okt 22, 2010 2:53 pm

Torah an den Haken hängen so das immer alles zu lesen ist.

Ich habe durch meine Verletzung genauso meine Selbstständigkeit und Unabhängigkeit eingebüßt, und bin ständig auf Hilfe angewiesen, sollltest du aus diesem Grund zu uns kommen?
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Ali am Fr Jun 24, 2011 9:08 pm

Heute ist Johannistag !

Der heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten,
wenn in der Johannisnacht die Feuer brennen und die Botschaft übersenden,
als Blinklichter die Feuer Wege erscheinen, indem
sie das Johannisevangelium vollenden,
und auf dem Johanniskraut die Glühwürmchen sitzen und fröhlich in die Ferne blitzen,
um Johannisbrot zu essen und die Johannisbeeren erhaschen,
bevor der Besen da gewesen. Very Happy




Johann Wolfgang von Goethe:
Johannis-Feuer sei unverwehrt,
Die Freude nie verloren!
Besen werden immer stumpf gekehrt
und Jungens immer geboren …


… und er wird ein König sein über das Haus Jakob ewiglich,
und seines Königreiches wird kein Ende sein.


Eschal



und die Feuer Brennen drunken



Schabbat Schalom!
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Baruch am Fr Nov 18, 2011 9:52 pm

Le Chaijm
Massel tov










avatar
Baruch

Anzahl der Beiträge : 629
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Bejt Jisrael

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten