Neueste Themen
» Ehrenwürde!
So Apr 16, 2017 5:25 pm von Admin

» Also rollen wir Pessach auf!
So Apr 16, 2017 4:48 pm von Admin

» Le'Chaim - Zum Leben!
Sa Feb 25, 2017 8:17 pm von Admin

» Erlösung durch das Blut
Mo Mai 30, 2016 9:35 pm von Baruch

» ...im Binsenkörbchen
Sa Mai 28, 2016 9:58 pm von Ali

» Politische Lage
Sa Mai 28, 2016 9:48 pm von Ali

» Jüdisch in Tradition
Sa Mai 21, 2016 6:42 pm von Baruch

» ... ki Medinat Israel !
Do Mai 12, 2016 10:12 pm von Admin

» Alijah! Juden in Ukraine
Mi Mai 04, 2016 2:25 pm von Admin

Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Erinnerung

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erinnerung

Beitrag von Admin am So Nov 21, 2010 6:00 am

Denk mal an den Abschlußbericht über TU-154M.11-02 !

Das war gleichzeitig ein "Open-Skies" Aufklärungsflug. In Anbetracht der Ortung liegt das Nahe am Einsatz von "Feuerball" Flash (Blitz). Nachfolgend wurden Bekenntnisse gefordert und die Anschuldigungen mit Tatsachen zum Absturz gebracht.

Die Schlußbetrachtung: Für alle 3 Mächte stellte sich offenbar heraus, daß niemand von ihnen die Schuld hatte. Es gab also noch eine weitere Partei. Diese dürfte wohl in direktem Zusammenhang mit dem Gebiet um ... stehen. Es wurden die "eigenen" Waffen der 3 Mächte benutzt, um sich der neugierigen Blicke zu entledigen.

damals:
-Tragfläche hat sich vom Rumpf gelößt
-Kollision von F-16 Kampfflugzeug mit T-38 Talon
-Transformatorenausfall (Stromausfall) in San Francisco
-Blackouts bei Soldaten die zu Schußwechsel führten
-Erdbeben in Sumatra-Bali


und das Besondere Verschwinden vom Radarschirm und Abbruch des Funkkontakt:
-der Pilot hatte beim Landeanflug die Orientierung verloren und schlug gegen einen Berg,
dabei wurde eine Entfernung zurückgelegt, die Technisch nicht möglich war
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4129
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Ali am So Nov 21, 2010 8:00 pm

Dafür wird eine eigenständige Stromquelle benötigt, so wie bei der Allianz-Arena in München!

"Die Allianz Arena inklusive Parkhaus umfasste die gesamte Stark- und Schwachstromenergieverteilung. Das Parkhaus erforderte zwei weitere Niederspannungshauptverteilungen mit je vier Feldern."

Ich gehe mal davon aus, das eine eigene Stromversorgung zumindest für Stunden besteht, selbst wenn die gesamte Stadt ausgeschaltet wird, ist das wie eine Batterie, womit eine Funkgesteuerte Zeitschaltuhr betrieben werden kann. Außerdem soll die Stromversorgung auch noch über Mobilfunk zu steuern sein!
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Jedaja am So Nov 21, 2010 10:07 pm

.


Zuletzt von Jedaja am Mo Mai 09, 2016 12:57 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 31201
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Admin am So Nov 21, 2010 11:01 pm

Also wird damit ein NATO-Bündnis-Fall ausgelößt?

Und das ohne Beteiligung aller Kräfte, denn Rußland sitzt jetzt mit im Boot,
und Israel hat ebenso die Sicherheit, die Saudis sollten auch zuFrieden sein,
wer sich aber damit absprengen könnte, sind die Türken,
die ihre eigenen Staatsformen in Deutschland schon integriert haben.

Die Große Frage stellt sich dann wo die das Teil her haben. Das würde bedeuten Iran macht wirklich Ernst. Deutschland war ja schon lange Ziel, wegen den Giftgas im Irak-Iran Krieg,
das von Deutschland geliefert wurde, damit würde er eine alte Rechnung begleichen,
ohne direkt in Verdacht zu geraten. Interessante Wahrscheinlichkeit.

Und warum wollte Achmadinejad dann Obama sprechen.
Ich halte das für ein Großangelegtes Täuschungsmanöver,
um vom Wahren Ziel und Auslößer abzulenken.

Nicht immer sind die Machtverbindungen: Amerika,Rußland,Europa,Israel und Iran
der Treibende Keil. Bedenke das seit Sommer schon indirekt ständig unter der PA von
Olympia 72 die Rede ist. So Quatschen die am Feuer, wie sie Hören sagen weitergeben!
Das kocht also schon seit einem Jahr.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4129
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Admin am Mo Nov 22, 2010 12:22 am

und in dem Moment war genau wie heute eine Integrations Debatte
Ja, erzähl mal was damals so im Hintergrund noch geschah? Das war ja 72 eine Nah-Ost Aktion und wurde von der DDR ausgeführt, und die Palis als Täter eingeschleußt, aber heute wäre das eine Fern-Ost Aktion.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4129
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Jedaja am Do Nov 25, 2010 11:04 am

.


Zuletzt von Jedaja am Mo Mai 09, 2016 12:58 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 31201
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Erinnerung

Beitrag von Ali am Sa Nov 27, 2010 3:17 am

Du übersiehst in dem Spiel den Überraschungseffekt!

Nordkorea handelt gerade mit Erpressung. Erst zeigen sie ihre Zielführende Produktion, dann demonstrieren sie eine Provokation. Noch vor 20 Jahren wäre das zum Krieg eskaliert. Amerika muß sich da einmischen, denn Südkorea ist nur ein Mittel zum Zweck und Hawai das Nähste Ziel.
Nordkorea fordert mit der Aktion Amerika auf Bedingungen stellen zu können. Ansonsten droht Amerika und offfenbar auch Deutschland (via Iran/Syrien/Türkei) ein Angriff zur Präsentation der Zerstörungskraft der Waffen.
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Admin am Sa Jun 25, 2011 12:50 am

Wen gefällt es, ein wunderschönes Land zerstört zu sehen,



traumvoll wäre es, die Gastfreundschaft genießen zu können,



und Kultur und Tradition zu erleben.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4129
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Ali am Do Nov 10, 2011 1:26 am

Oranges Licht im Iran

besteht aus Rot und Gelb
... an einer Ampel ...
! die Umschaltung von Halt und Bereit !

Zum jüdischen Verständnis:
hält der Schamesch die 9. Kerze
am Chanukka Leuchter in der Hand
und gibt damit das Feuer frei
zum Entzünden der 8 Lichter

Zum christlichen Verständnis:
brennt ein oranges Licht am Berg
brennen bald viele Leuchtfeuer
über Berge hinweg als Botschaft
der Offenbarung

Sei der Iran bereit zur Apokalypse?
So zieht denn 4 Monate im Lande umher und wisst, dass ihr euch Allah nicht entziehen könnt und dass Allah die Ungläubigen demütigen wird. Und eine Ankündigung von Allah und Seinem Gesandten an die Menschen am Tage der großen Pilgerfahrt; dass Allah der Götzendiener ledig ist und ebenso sein Gesandter. Bereut ihr also, so wird das besser für euch sein; kehrt ihr euch jedoch ab, so wisst, dass ihr euch Allah nicht entziehen könnt. Und verheiße denen schmerzliche Strafe, die ungläubig sind. Sura 9.2-3
Sie wollten Allahs Licht mit ihrem Mund auslöschen;
jedoch Allah will nichts anderes,
als dass Sein Licht vollendet wird;
9.32
Und wenn sie dich der Lüge bezichtigen, so sind schon vor dir Gesandte der Lüge bezichtigt worden, obwohl sie mit deutlichen Zeichen, den Schriften und dem erleuchteten Buch kamen. 3.184 Wahrlich ihr sollt geprüft werden in eurem Gut und an euch selber, und wahrlich, ihr sollt viele verletzende Äußerungen von denen hören, welchen die Schrift vor euch gegeben wurde und von denen, die Allah Gefährten (zur Seite) setzen. Wenn ihr jedoch geduldig und gottesfürchtig seid – dies ist wahrlich ein Zeichen von fester Entschlossenheit. 3.186
Und jenen, die Gold und Silber horten und es nicht für Allahs Weg verwenden - ihnen verheiße schmerzliche Strafe. 9.34
An dem Tage, das es im Feuer der Gahannam glühend gemacht wird und ihre Stirnen und ihre Seiten und ihre Rücken damit gebrandmarkt werden, (wird ihnen gesagt): "Dies ist, was ihr für euch selbst gehortet habt; kostet nun, was ihr zu horten pflegtet." 9.35

Sicher sei, das Iran schon besitzt was im Irak nie gefunden wurde. Doch der Besitz von den Waffen allein heißt nicht, das sie auch eingesetzt werden. Wer aber Trägerraketen baut für dem alleinigen Zweck Atomsprengköpfe zu befördern, hat die Absicht das auch anzuwenden.






Fakt ist. Das es noch Dinge gibt, von denen sie noch nicht einmal wissen, dass es sie gibt.


avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Baruch am Do Nov 10, 2011 3:52 am

"SAKODIN"


123543252329992060010101010

STICKSTOFF
NITROGLYCERIN
DUNKLE MATERIE

5552627 Steim Schalosch
avatar
Baruch

Anzahl der Beiträge : 629
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Bejt Jisrael

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Admin am Fr Nov 11, 2011 2:40 am

Fazit: Nicht nur ein Atomprogramm, sondern mehrere Erdbeben haben den Sand der Wüste aufgewirbelt. Doch was bringt ein Angriff auf die Anlagen, wenn sie miteinander verbunden sind?
Israelische Landebahnen werden von Raketen getroffen, bevor die Jets dort landen.


avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4129
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Weltherrschaft

Beitrag von Samson am Fr Nov 11, 2011 7:12 pm



Ein Orange mit geringer relativer Helligkeit wird als Braun bezeichnet. Dabei spielt, wie das Bild zeigt, die relative Helligkeit der Umgebung der Farbfläche eine wichtige Rolle.

Goethe, der sich sehr intensiv mit den Farben und eben auch ihrer psychologischen Wirkung auseinandersetzte, bezeichnet das leuchtende Orange als "Hohes Gelbrot" oder "Scharlachrot".

Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Admin am Sa Nov 12, 2011 2:40 am



avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4129
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Admin am Di Nov 15, 2011 2:30 am

Benjamin Netanjahu schrieb:
Ich möchte unsere muslimischen und drusischen Brüder zum Opferfest, dem Eid al-Adha, segnen. Im Namen der israelischen Regierung möchte ich alle israelischen Bürger mit einer Botschaft des Friedens grüßen, die zur Pilgerreise nach Mekka aufgebrochen sind.
Ali schrieb:Fakt ist. Das es noch Dinge gibt, von denen sie noch nicht einmal wissen, dass es sie gibt.
Zur Erinnerung an Alien Space Kommando alien



Nicht nur ein Atomprogramm



sondern mehrere Erdbeben



haben den Sand der Wüste aufgewirbelt.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4129
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Admin am Sa März 09, 2013 2:45 am

Nordkorea soll Iran und Syrien bei der Entwicklung von Atomprogrammen geholfen ...

... und hat Irans Atombömbchen getestet und somit entsorgt!

USA sollte besser kein Urteil verhängen, sondern Drohungen einfach ignorieren und nicht darauf eingehen, die Schiffe aus den Gewässern vor der Küste abziehen und in etwas Entfernung positionieren. Das Signalisiert keine Angriffslust!
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4129
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re...Erinnerung: Konfuzius sagt: "Thanks" für die Übersetzung!

Beitrag von Admin am Mi Sep 10, 2014 12:20 pm

MEMORANDUM AN:

DEN PRÄSIDENTEN DER VEREINIGTEN STAATEN

VON: Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS) (ehem.Geheimdienstmitarbeiter)

Betr.: geheimdienstliche Erkenntnisse zum Abschuss des Malaysischen Verkehrsflugzeuges (MH17)

Die amerikanisch-russischen Spannungen steigern sich in prekärer Weise im Hinblick auf die Ukraine, und wir sind nicht sicher, ob Ihre Berater sich über Gefahr der Eskalation vollem Umfang klar sind. Die New York Times und anderen Medien behandeln sensible Themen in diesem Streit als Fakten und verlassen sich dabei auf US-Regierungsquellen.

Zwölf Tage nach dem Abschuss von Malaysian Airlines Flug 17 hat Ihre Regierung hat immer noch keine koordinierte geheimdienstliche Beurteilung veröffentlicht, die zusammenfasst, welche Beweise vorliegen, um festzustellen, wer verantwortlich war – ganz zu schweigen von überzeugenden Beweisen, die die wiederholten Behauptungen belegen, das Flugzeug sei durch eine von Russland gelieferte Rakete  in den Händen der ukrainischen Separatisten abgeschossen worden.

Ihre Regierung hat noch keine Satellitenbilder vorgelegt,  die zeigen, dass die Separatisten Waffensysteme hatten, und es gibt mehrere andere "Alarmglocken, die nicht geklingelt haben." Washingtons Glaubwürdigkeit, und auch Ihre eigene, wird weiter erodieren, sollten Sie nicht fähig oder nicht willens sein,  handfestere Beweise für die Behauptungen ihrer Regierung vorzulegen.

Im Folgenden betrachten wir dieses aus der Perspektive ehemaliger Geheimdienst-Fachleute mit zusammengenommen 260 Jahren Erfahrung in verschiedenen Teilen der US-Geheimdienste.

Wir, die unterzeichnenden ehemaligen Geheimdienstmitarbeiter wollen Ihnen unsere Besorgnis mitteilen über die bisher vorgetragenen Beweise, die Russland für den Abschuss Malaysian Airlines Flug 17 am 17. Juli verantwortlich machen. Wir sind aus dem Staatsdienst ausgeschieden und keiner von uns ist auf der Gehaltsliste von CNN, Fox News oder ähnlichem. Wir möchten mit dieser Denkschrift eine frische, andere Perspektive bieten.

Als Geheimdienstveteranen, die es - außer in Notsituationen - gewohnt sind  zu warten, bis sie schlüssige Informationen haben, bevor sie sich ein Urteil bilden, glauben wir, dass die Vorwürfe gegen Russland auf soliden und weit mehr überzeugenderen Beweisen gegründet sein sollten. Und gilt ganz besonders  in Bezug auf brandgefährliche Vorfälle wie der Abschuss eines Verkehrsflugzeuges. Wir werden auch wegen der dilettantischen Art und Weise beunruhigt, wie schwammige und fadenscheinige Beweise serviert wurden, teilweise über soziale Medien.

Als professionelle Geheimdienstexperten halten wir den unprofessionellen Einsatz von bruchstückhafter Information der Dienste für peinlich. Als Amerikaner, können wir nur hoffen, dass Sie, wenn Sie tatsächlich schlüssigere Beweise haben, einen Weg finden werden, sie ohne weitere Verzögerung öffentlich zu machen. Indem er  Russland direkt oder indirekt verantwortlich machte, hat sich Außenminister John Kerry besonders weit aus dem Fenster gelehnt. Die Beweise bleiben dahinter zurück. Seine Aussagen scheinen verfrüht und erregen den Verdacht, er wolle „die Geschworenen manipulieren."

Russland  anschwärzen

Wir sehen eine erschreckende Ähnlichkeit mit einem früheren Beispiel "öffentlicher amerikanischer Diplomatie", aus dem wertvolle Lehren abgeleitet werden können, wenn man denn ein größeres Interesse an der Wahrheit hat, als daran, tragische Ereignisse zu Propagandazwecken auszunutzen.

Wir beziehen uns auf das Verhalten der Reagan-Regierung unmittelbar nach dem Abschuss von Korean Airlines Flug 007 über Sibirien am 30. August 1983. Wir skizzieren nachstehend eine kurze Zusammenfassung dieser tragische Angelegenheit, da wir vermuten, dass Sie nicht ausreichend darüber informiert worden sind. Die Parallelen liegen auf der Hand. Ein Vorteil unserer langen Amtszeit als Geheimdienstoffiziere ist, dass wir uns daran erinnern, was wir aus erster Hand erlebt haben; selten vergessen wir wichtige Ereignisse, bei denen wir Analysten waren oder andere Rolle gespielt haben. Anders ausgedrückt, die meisten von uns wussten genau, was los war, als ein sowjetisches Kampfflugzeug Korean Airlines Passagierflugzeug 007 über Sibirien  am 30. August 1983 abschoss -  vor über 30 Jahren. Damals waren wir Geheimdienstoffiziere im aktiven Dienst. Sie  waren 21; viele in Ihrem heutigen Umfeld waren noch jünger.

So scheint es möglich, dass Sie sozusagen zum ersten Mal erfahren, wie die KAL007 Affäre verlief. dass Sie sich bewusster werden der  schwerwiegenden Folgen für die amerikanisch-russischen Beziehungen in Bezug darauf, wie die Angelegenheit des  Abschusses von Flug 17 den Bach hinunter geht; und dass Sie, dass es besser ist, die Beziehungen zu Moskau nicht in einen völlig irreparablen Zustand abgleiten zu lassen. Aus unserer Sicht stellt die strategische Gefahr hier alle anderen Überlegungen in den Schatten.

Stunden nach dem tragischen Abschuss am 30. August, 1983, setzte die Reagan-Regierung ihre sehr versierte Propagandamaschine ein, um die verfügbare Information so hinzubiegen, dass die  Schuld für den Tod aller 269 Menschen an Bord KAL007 geschoben würde. Das Flugzeug wurde abgeschossen, nachdem es Hunderte von Meilen vom Kurs abgekommen und in Russlands Luftraum eingedrungen war, über sensiblen militärischen Einrichtungen in Kamtschatka und Sachalin. Der sowjetische Pilot versuchte, das Flugzeug zum Landen aufzufordern, aber die KAL Piloten antworten nicht auf die wiederholten Warnungen. Inmitten Verwirrung über die der Identität des Flugzeugs - ein US-Spionageflugzeug war einige Stunden vorher in der Nähe gewesen – befahl die sowjetische Bodenkontrolle dem Piloten zu schießen.

Den Sowjets wurde bald klar, dass sie einen schrecklichen Fehler gemacht hatten. Der US-Geheimdienst wusste auch von leistungsfähigen Abhöranlagen, dass die die Tragödie durch einen Fehler und nicht durch  einen vorsätzlichen Mord verursacht wurde (ganz ähnlich wie am 3. Juli 1988, als die USS Vincennes ein iranisches Zivilflugzeug über dem Persischen Golf abschoss und 290 Personen tötete (ein Ereignis, das Präsident Ronald Reagan als "verständlichen Unfall" abtat).
Um Moskau in der Angelegenheit des Abschusses des KAL-Verkehrsflugzeuges mögkichst schlecht aussehnen zu lassen, unterdrückte die Reagan-Regierung entlastende Beweise aus amerikanischen elektronischen Abfanglagen. Washingtons Mantra wurde "Moskaus vorsätzlicher Abschuss eines zivilen Passagierflugzeug. Newsweek titelte. „Murder in the Sky". (Anscheinend hat sich nicht viel geändert, Time titelte diese Woche Beiträge „Kalter Krieg II“ und „Putins gefährliches Spiel“. Die Titelgeschichte von Simon Schuster: "In Russland, Verbrechen ohne Strafe" bekäme eine Eins mit Sternchen in William Randolph Hearst Kurs "Journalismus der Boulevardpresse 101 ")

Als KAL007 abgeschossen wurde, beauftragte man Alvin A. Snyder, Direktor des Fernseh- und Filmabteilung der US Information Agency, um in einer konzertierten Aktion die Sowjetunion „mit so viel Dreck zu bewerfen wie möglich“,  wie Snyder 1995 in seinem Buch "Warriors of Desinformation " schreibt.

Er und seine Kollegen verdienten sich auch eine Eins mit Sternchen für die Einbindung der "Mainstream-Medien". Beispielsweise, ABCs Ted Koppel stellte mit patriotischen Stolz fest, "Das war eine der Gelegenheiten, wenn es kaum einen Unterschied gibt zwischen dem, was von den Propaganda-Organen der US-Regierung und was von den kommerziellen Sendern abgesondert wird."

Die Geheimdienstinformationen werden für die Politik zurechtgebogen

"Die Wahrnehmung, die wir vermitteln wollten, war, dass die Sowjetunion kaltblütig einen barbarischen Akt durchgeführt hatte ", schrieb Snyder, und fügte hinzu, dass die Reagan-Regierung so weit ging, dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen am 6. September 1983einen frisierten Transkript der abgefangenen Signale zu präsentieren.
Nur ein Jahrzehnt später, als Snyder die kompletten Transkripte sah - einschließlich der Teile, die die Reagan-Regierung versteckt hatte – wurde ihm voll bewusst, wie viele der zentralen Elemente der US-Präsentation falsch waren.

Die Abschnitte zeigten, dass die sowjetischen Jagdflieger glaubte er verfolge ein US-Spionageflugzeugen und dass er Schwierigkeiten hatte, das Flugzeug im Dunkeln zu identifizieren. Gemäß Anweisungen von der Bodenkontrolle, hatte der Pilot das KAL-Verkehrsflugzeug umkreist und neigte die Flügel, um das Flugzeug zum Landen aufzufordern. Der Pilot sagte, er feuerte außerdem Warnschüsse. Diese Information "war nicht auf dem Band, das man uns gab ", schrieb Snyder.

Es wurde mehr als deutlich für Snyder, dass die Reagan-Administration, um die Sowjets anzuschwärzen, falsche Anschuldigungen bei den Vereinten Nationen präsentiert hatte, ebenso wie den Menschen in den Vereinigten Staaten und der Welt. In seinem Buch, räumte Snyder seine eigene Rolle in der Täuschung ein, aber zog eine zynische Schlussfolgerung.

Er schrieb: "Die Moral von der Geschichte ist, dass alle Regierungen, einschließlich unserer eigenen, lügen, wenn es ihren Zwecken dient. Der Trick ist es, zuerst zu lügen."

Die krampfhaften Versuche unserer Regierung und der Stenographen in den Medien,
Die Versuche gefoltert Ihre Verwaltung und Stenografen in den Medien, Russland die Schuld zu geben für den Abschuss von Flug 17, zusammen mit John Kerrys wenig schmeichelhafter Glaubwürdigkeit in der Vergangenheit, führen uns nur ungern zu dem Schluss, dass das Syndrom, das Snyder beschreibt, wohl auch bei unserer eigenen Regierung grassiert; das heißt, dass ein Ethos des "immer Ihre eigene Lüge zuerst rausbringen" das  "ihr werdet die Wahrheit wissen" ersetzt hat. Zumindest glauben wir, dass Außenminister eine unangemessen Eile an den Tag gelegt hat, um als erster am Start zu sein.

Beide Seiten können nicht die Wahrheit sagen

Wir waren immer stolz darauf, nicht aus der Hüfte zu schießen, sondern nachrichtendienstliche Analysen zu machen, die auf Fakten und Beweisen beruhen. Die bisher veröffentlichten Beweise halten keiner genaue Prüfung Stand; sie erlauben keine Beurteilung, welche Seite über den Abschuss von Flug 17 lügt.

Aufgrund unserer gesamten Berufserfahrung

Würden wir zu der Annahme neigen, die Russen - fast instinktiv. Unsere jüngsten Erfahrungen, insbesondere angesichts Kerrys unbesonnenes Festhalten an einem gefälschten Bericht nach dem anderen der als „Beweis“ durchgehen soll, hat unsere bisherige Neigung beträchtlich in Wanken gebracht.

Es scheint, dass, wenn Kerry angeblichen "Beweise" zitiert, die überprüft werden können - wie die gefälschten antisemitische Flugblätter, die im Osten der Ukraine verteilt wurden oder die Fotos der angeblichen russischen Soldaten der Special Forces, die angeblich in die Ukraine geschleust wurden – löst sich der "Beweis" in Luft auf, wie Kerry einmal in einem anderen Kontext sagte. Jedoch diese Falschdarstellungen sind kleine Kavaliersdelikte im Vergleich mit größeren Brocken wie der Behauptung, die Kerry am 30. August 2013 ganze 35 Mal äußerte, dass "wir wissen“, dass die Regierung von Bashar al-Assad für die chemischen Anschläge in der Nähe von Damaskus neun Tage vor verantwortlich war.

Am 3. September 2013 - nach Ihrer Entscheidung, Sie den Angriff auf Syrien abzublasen, um die Zustimmung des Kongresses abzuwarten - Kerry wurde immer noch dabei, auf einen Angriff zu drängen bei einer Zeugenaussage vor einem durch und durch wohlwollenden Senatsausschuss für auswärtige Angelegenheiten. Am folgenden Tag zog Kerry sehr ungewöhnlich persönliche Kritik von Präsident Putin auf sich, der sagte: "Er lügt, und er weiß, dass er lügt. Es ist traurig."

Ebenso ernst, während der ersten Woche des September 2013, als Sie und Präsident Wladimir Putin dabei waren die letzten Handgriffe anzulegen an die Vereinbarung, dass die syrischen chemischen Waffen zur Vernichtung übergeben  gegeben würden, sagte John Kerry etwas, das uns bis heute ein Rätsel ist. Am 9. September 2013 war Kerry in London, immer noch dabei für einen US-Angriff auf Syrien zu werben, weil es die „rote Linie“ überschritten habe,  Sie gegen gesetzt hatten für den Fall des Einsatzes chemischer Waffen durch Syrien.

Im Rahmen einer formalen Pressekonferenz, schloss Kerry plötzlich die Möglichkeit aus, Bashar al-Assad würde jemals, seine chemischen Waffen aufgeben und sagte: "Er ist nicht bereit, das zu tun; es kann nicht getan werden.“ Nur ein paar Stunden später verkündeten die Russen und Syrer Syriens Bereitschaft, genau das tun, was Kerry als unmöglich ausgeschlossen hatte. Sie schickten ihn zurück nach Genf, um die Vereinbarung zu unterzeichnen, und es wurde offiziell am 14. September abgeschlossen.

In Bezug auf den Abschuss der Malaysia Airlines am 17. Juli, glauben wir,dass Kerry hat wie üblich voreilige Schlussfolgerungen zog und dass unglaubliche Vorgeschichte in Bezug auf seine  Glaubwürdigkeit bei den diplomatischen und propagandistischen Manövern gegenüber Russland einen riesigen Nachteil verursacht,  Wir empfehlen Ihnen, diese ekelhafte Offensive „öffentlicher Diplomatie“ einzustellen.

Falls Sie sich dennoch entscheiden, den Druck aufrechtzuerhalten, empfehlen wir Ihnen, einen Staatsman oder eine Staatsfrau mit weniger schmutziger Weste zu suchen.

Zwei Möglichkeiten

Wenn die Erkenntnisse im Hinblick auf den Abschuss ist so schwach sind, wie es, wie es anhand der schwammigen Fetzen scheint, die veröffentlicht wurden, empfehlen wir dringend,  Propaganda-Krieg abzubrechen   und die Ergebnisse der mit der Untersuchung des Abschusses Beauftragten abzuwarten. Wenn  auf der anderen Seite Ihre Regierung konkretere, beweiskräftige Erkenntnisse hat, legen wir Ihnen eindringlich nahe, deren Veröffentlichung in Betracht zu ziehen auch wenn vielleicht ein gewisses Risiko besteht der Gefährdung der "Quellen und Verfahren." Zu oft diese Begründung angeführt, um zu verhindern, dass Informationen an die Öffentlichkeit gelangen, wo sie, wie in diesem Fall hingehören.

Es gab kritische Momente  in der Vergangenheit, in denen Präsidenten die Notwendigkeit erkannt haben, auf Geheimhaltung zu verzichten, um zu zeigen, was man "eine anständige Achtung vor den Meinungen der Menschheit" nennen könnte, oder sogar um eine Militäraktion zu rechtfertigen.

Wie Senior CIA-Veteran Milton Bearden es ausgedrückt hat, gibt es Gelegenheiten, bei denen mehr Schaden angerichtet wird für die Nationale Sicherheit der USA  durch den "Schutz" Quellen und Methoden als durch ihre Enthüllung sie. Beispielsweise hat Bearden darauf hingewiesen, dass Ronald Reagan eine sensible Geheimdienstquelle preisgab, um einer skeptischen Welt den Grund für den US-Angriff auf Libyen als Vergeltung für den 5. April 1986 Bombe in der Disco La Belle in West-Berlin zu zeigen.
Die Bombe tötete zwei US-Soldaten und eine türkische Frau, und verletzte über 200 Menschen, darunter 79 US-Soldaten. Abgefangene Nachrichten zwischen Tripoli und Agenten in Europa machten deutlich, dass Libyen hinter dem Angriff stand. Hier ist ein Auszug: "Um 1:30 in der Früh wurde eine der Taten mit Erfolg durchgeführt, ohne eine Spur zu hinterlassen."

Zehn Tage nach dem Anschlag schickten die USA zur Vergeltung 60 Air Force Kampfflugzeuge der libyschen zu Luftschlägen auf die Hauptstadt Tripolis und die Stadt Bengasi. Die Operation wurde weithin als ein Versuch, Oberst gesehen Muammar al-Gaddafi zu töten, der überlebte, aber seine 15-Monate alte Adoptivtochter wurde bei der Bombardierung getötet zusammen mit mindestens 15 Zivilisten.

Vor drei Jahrzehnten gab es mehr Abscheu bei der Tötung von Kindern.

Als der Abscheu der Welt nach den US-Bombenangriffe wuchs, zog die Reagan-Administration die abgefangene decodierte Nachricht hervor, gesendet vom libyschen Volksbüro in Ost-Berlin, die   "Erfolg" des Angriffs auf die Disco bestätigte, und ironischerweise inkorrekt prahlte „ ohne eine Spur zu hinterlassen."

Die Reagan-Regierung fällte die Entscheidung, eine hochempfindliche Geheimdienstquelle preiszugeben, die Fähigkeit, libyschen Kommunikation abzufangen und zu entschlüsseln. Aber als der Rest der Welt diese Beweise zur Kenntnis nahm, ließ das internationale Murren nach und viele betrachteten als die Vergeltung gegen Tripolis als gerechtfertigt.

Falls Sie liefern können

Wenn die USA überzeugendere Beweise hat, als die, welche bisher erbracht wurden über die Verantwortung für den Abschuss  von Flug MH 17, glauben wir, es wäre am besten, einen Weg, zu  finden, die Erkenntnisse öffentlich zu machen  - selbst auf die Gefahr hin, "Quellen und Methoden." zu beeinträchtigen. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, weisen Sie Ihre Untergebenen an, die Glaubwürdigkeit der USA nicht zu verplempern, indem sie Schlüsselinformationen über soziale Medien wie Twitter oder Facebook verbreiten.

Der Ruf des Boten für die Glaubwürdigkeit ist auch der Schlüssel in diesem Bereich der "öffentlichen Diplomatie." Wie Ihnen jetzt klar sein dürfte, ist aus unserer Sicht Außenminister Kerry mehr Belastung als Hilfe in dieser Hinsicht. Ganz ähnlich verhält es sich mit dem Nationalen Geheimdienstdirektor James Clapper, seine Zeugenaussage 12. März 2013 vor dem Kongress unter Eid zu,  wie er später zugab, "eindeutig falschen" Dingen in Bezug auf die NSA-Datenerfassung, sollte ihn disqualifizieren. Clapper sollte weit ferngehalten werden von der Flug 17 Affäre.

Was benötigt wird, wenn Sie liefern können, ist eine Behördenübergreifende Einschätzung. - das Genre, das in der Vergangenheit verwendet wurde, um die Erkenntnissen darzustellen. Wir hören indirekt von einigen unserer ehemaligen Kollegen, dass das, womit Kerry hausieren geht, mit den wirklichen nachrichtedienstlichen Erkenntnissen nicht zusammenpasst. Dies war der Fall Ende letzten August, als Kerry ein einzigartiges Vehikel erschuf, das er „Regierungserkenntnis“ (nicht nachrichtendienstliche Erkenntnis) nannte, um ohne nachprüfbare Beweise Bashar al-Assad für die chemischen Angriffe in der Nähe von Damaskus vorzuwerfen, während ehrliche Geheimdienstanalysten sich weigerten das mitzumachen und stattdessen die Nase rümpften.

Wir glauben, dass Sie jetzt ehrliche Geheimdienstanalysten suchen und anhören sollten.  Das wird Sie vielleicht überzeugen, Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko einzudämmen Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko einzudämmen, dass die Beziehungen mit Russland von einem Kalten Krieg II zu einer bewaffneten Konfrontation eskalieren. In aller Offenheit, sehen wir wenig Grund zu glauben, dass Kerry und Ihre anderen Berater die Ungeheuerlichkeit dieser Gefahr einschätzen können.

In unserem letzten (4. Mai) Memorandum an Sie, Herr Präsident, mahnten wir an, , dass wenn die USA „ einen blutigen Bürgerkrieg zwischen Ost- und West-Ukraine stoppen und eine russische Militärintervention im Osten der Ukraine abzuwenden wollten, könnten Sie in der Lage, dies zu tun, bevor die Gewalt  völlig außer Kontrolle gerät“. "Am 18. Juli, bei der Forderung nach einer sofortigen schlossen Sie sich  den Regierungschefs von Deutschland, Frankreich und Russland mit der Forderung nach einem sofortigen Waffenstillstand an. Die meisten informierten Beobachter glauben, es steht in Ihrer Macht, die politische Führung der Ukraine dazu zu bringen zuzustimmen. Je länger Kiew  seine Offensive gegen die Separatisten im Osten der Ukraine fortsetzt, desto mehr erscheinen solche US-Aussagen heuchlerisch.

Wir bekräftigen unsere Empfehlungen vom der 4. Mai, dass Sie die Samen dieser Konfrontation entfernen, indem Sie öffentlich erklären, dass Sie keinerlei Absicht haben, die Ukraine in die NATO zu integrieren, und dass Sie deutlich machen, dass Sie bereit sind, unverzüglich persönlich mit dem russischen Präsidenten Putin zusammenzutreffen, um Wege zu diskutieren, die Krise zu entschärfen und die legitimen Interessen der verschiedenen Parteien anzuerkennen. Der Vorschlag eines baldigen Gipfels bekam außerordentliche Resonanz unter kontrollierten und den unabhängigen russischen Medien. Nicht so in den "Mainstream-Medien“ in den USA. Noch haben wir wieder Ihnen gehöret.

Um die Höflichkeit einer Antwort wird gebeten.

Von VIPS Lenkungsgruppe vorbereitet

William Binney, ehemaliger Technischer Direktor, Welt Geopolitische & militärische Analyse, NSA; Mitbegründer, SIGINT Automation Research Center (ret.)

Larry Johnson, CIA & State Department (ret.)

Edward Loomis, NSA, Cryptologic-Informatiker (ret.)

David MacMichael, National Intelligence Council (ret.)

Ray McGovern, der ehemalige US Army Infanterie / Nachrichtenoffizier und CIA-Analyst (ret.)

Elizabeth Murray, stellvertretender National Intelligence Officer Middle East (ret.)

Todd E. Pierce, MAJ, US Army Judge Advocate (Ret.)

Coleen Rowley, Abteilung Counsel & Special Agent, FBI (ret.)

Peter Van Buren, US Department of State, Foreign Service Officer (ret.)

Ann Wright, Oberst der US-Armee (ret.); Foreign Service Officer (zurückgetreten)

Original: http://consortiumnews.com/2014/07/29/obama-should-release-ukraine-evidence/
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4129
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Erinnerung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten