Die neuesten Themen
» Ehrenwürde!
So Apr 16, 2017 5:25 pm von Admin

» Also rollen wir Pessach auf!
So Apr 16, 2017 4:48 pm von Admin

» Le'Chaim - Zum Leben!
Sa Feb 25, 2017 8:17 pm von Admin

» Erlösung durch das Blut
Mo Mai 30, 2016 9:35 pm von Baruch

» ...im Binsenkörbchen
Sa Mai 28, 2016 9:58 pm von Ali

» Politische Lage
Sa Mai 28, 2016 9:48 pm von Ali

» Jüdisch in Tradition
Sa Mai 21, 2016 6:42 pm von Baruch

» ... ki Medinat Israel !
Do Mai 12, 2016 10:12 pm von Admin

» Alijah! Juden in Ukraine
Mi Mai 04, 2016 2:25 pm von Admin

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Leviten lesen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Leviten lesen

Beitrag von Admin am Mo Sep 13, 2010 6:46 pm

Jedaja schrieb:
die Badelatschen an. Wer also an mir vorbeikommen will, wird unweigerlich nass.

Wäre dann für mich zu gefährlich, ich kann mir nicht leisten auf Wasser auszurutschen, der letzte Ausrutscher hat mich für 2 Jahre Bettlägrig gemacht. Ich hab da am Haus meine eigene Zisterne. Öffentliche Badehäuser sind da sehr gefährlich für mich, mir das Genik zu brechen.
Und Badelatschen auf Fließen, das geht bei mir schon mal überhaupt gar nicht, da reicht die gringste falsche Beinbewegung um mich auszuschlalten.

Wer hat denn was von Fließen gesagt. Die Mikwe darf gar keine Fließen haben, sondern nur reinen Steinfußboden, der durch die rauhe Oberfläche des Stein auch kein Rutschen ermöglicht, und du mußt ja ohne Schuhe den Mikwevorraum betreten. Die Steine werden mit Salzwasser gereinigt. Das Vorbecken ist auch ein Salzbecken, darin du weichen sollst, damit dann auch alles Unreine im fließenden puren Quellwasser von dir gelößt wird. Danach gehst du auf der anderen Seite heraus und bekommst reine Haussachen überreicht. Ich als Bademeister befinde mich im reinen Zustand, und muß die Badelatschen anziehen, um den Bereich zu betreten der unrein ist; wenn ich die Reinigung beaufsichtige und dabei helfe. Bei Männern wird man dabei meist selbst naß, und darf sich dann auch gleich noch kaschern. Das lehrt zumindest die Erfahrung. Wink
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4114
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Leviten lesen

Beitrag von Jedaja am Mo Sep 13, 2010 6:54 pm

Ich hab mit Mikwe kein Problem solange ich dort nicht als Jude rein gehe und Heidnischer Proselyt rauskomme. Ich gehe nur in die Mikwe um mich zu heiligen und zwar als Jude.
Und nichts anderes. Ein Proseyt geht aus Überzeugung in die Mikwe, ich auf Grund der Tora.
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Leviten lesen

Beitrag von Admin am Mo Sep 13, 2010 7:16 pm

Jedaja schrieb:
Da werden wir uns wohl nie hineinversetzen können, was Chassidim als Freude verstehen.

Wieso ist Freude an Verpflichtung so ungewöhnlich? Schließlich sind wir ja frei mit der Tora zu leben und nicht ohne sie zu leben, eben dafür geschaffen worden, ist doch schön und Freude oder nicht? Und die neue Welt wird Freude sein, weil wir dann noch besser damit leben können als hier ohne Störungen voll in Verpflichtungen aufgehen Very Happy nicht schön der Gedanke die Tora leben ohne übertreten Vollkommen Cool

Das kann ich so überhaupt nicht nachvollziehen, wenn du in Vollkommen übertreten eine Verpflichtung siehst. Ich brauche doch keine Freude um Torah wirklich zu leben. Verstehe mal jemand die Chassidim, überall rumhüpfen und sich aufführen wie kleine Kinder ohne jegliche Erziehung und Respekt. geek
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4114
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Leviten lesen

Beitrag von Admin am Mo Sep 13, 2010 10:48 pm

Jedaja schrieb:Ich hab mit Mikwe kein Problem solange ich dort nicht als Jude rein gehe und Heidnischer Proselyt rauskomme. Ich gehe nur in die Mikwe um mich zu heiligen und zwar als Jude.
Und nichts anderes.

Ich glaube nicht das du in unserer eigenen Familien-Mikwe als was anderes rauskommst, als das was du schon bist, denn ich spreche nicht von einer öffentlichen Mikwe, sondern unserer Familienmikwe. In unserer Familie bin ich als Frau der Bademeister, und muß dafür sorgen das alle Kinder und Männer[gelten ja schon als Erwachsene] sich reinigen. Das gilt ebenso für Gäste, deswegen haben wir auch keine Gäste, denn du würdest bestimmt nicht erst durch die Mikwe gehen um uns zu besuchen. Das ist aber Pflicht, sonst darft du das Haus nicht betreten. Also deine Vorstellungen kreisen schon wieder schwer bei irgendwelchen christlichen Gedankengängen, aber nicht bei unserer Wirklichkeit. Wer in unsere Mikwe geht, kommt nicht als was anderes raus. Wer das nicht akzeptiert, kommt uns gar nicht erst besuchen. Damit haben wir absoluten Schutz vor sämtlichen Belästigungen und Aufdringlichkeiten in jeder Form, denn wenn es darum geht sich zu reinigen, bleiben nur die, die wirklich alles auf sich nehmen um bei uns sein zu können. Alle die Neu in unsere Familie kommen, müssen sich daran gewöhnen jeden Tag durch die Mikwe zu gehen. Daran scheiden sich dann die Geister, und so erkennen wir welche Mädchen beginnen sich dagegen aufzulehnen, und das nicht mehr für nötig halten, und wer den Sinn versteht und aus Liebe zu unseren Söhnen das auf sich nimmt. Für uns ist das was Normales. Zuletzt geht der Vater des Hauses durch die Mikwe, es sei denn er will sich nicht allein reinigen. Smile Bei fremden Männern beaufsichtige ich das nicht, sondern gebe nur Anleitung was sie tun sollen, aber nie wenn sie sich entkleiden. Bei unseren Kindern und Männern ist das schon anders, da herrscht Ima. Ich weiß nicht was ich bei fremden Frauen machen würde, bestimmt das gleiche wie bei Männern; wenn ich aber um Hilfe gebeten werde, dann würde ich auch eine fremde Frau durch die Mikwe-Räume geleiten. Mädchen die unseren Söhnen anhängen gelten nicht als Fremde.

Hast du das jetzt verstanden? Unsere Mikwe ist nicht zu vergleichen mit einer Mikwe des Rabbinat. Bei uns kommst du aus Liebe von selbst, wenn du mit uns Feieren möchtest, oder zu Besuch kommst; aber ohne Reinigung geht nicht, du bringst nichts mit ins Haus aus der Welt, auch deine Sachen nicht, denn du bekommst im Haus eigenen vollkommen reine Sachen. Also eine extreme Einschränkung, aber die gehört zu unserem Leben. Deshalb empfangen wir auch nur im Hof Besuch und haben schon über ein Gästehaus nachgedacht, um Freunden unsere Lebensweise zu ersparen. Wer aber zur Familie gehören will, darf sich nicht außerhalb vom Haus aufhalten. Wenn ich es dulten würde ein Gästehaus zu errichten, dann kommen unsere Jungs bestimmt nicht mehr ins Haus, weil sie sich das Leben einfacher machen wollen, oder weil sie von ihren Freundinen dazu überredet werden. Ali, auch die Sklavin hat sich in unserem Haus nicht den Regeln zu entziehen! Aber als Gefangene möchte ich sie nicht behandeln. Sie lebt in deinen Schutz, also laß sie nicht außerhalb des Haus leben!
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4114
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Leviten lesen

Beitrag von Ali am Di Sep 14, 2010 10:38 am

Jedaja schrieb:
Alle die Neu in unsere Familie kommen
Ich will auch in keine Familie die Kinder Israel aus den Heiden heißt, ich möchte zu Heiden weder Kontakt noch mit ihnen zusammen wohnen, ich war lange genug unter ihnen.

Sach mal Jedaja, bekommst du überhaupt noch was mit? Willst du behaupten ich bin Heide, oder was soll diese Behauptung über meine Familie?
Jachad war schon damals eine Sondergruppe,
es gab einen Tempel,
hier ist des HErrn Tempel, hier ist des Herrn Tempel geht nicht dorthin,
einen Tempel und ein Jüdisches Volk und ein Ewiger,
und bei Navis war es immer schon üblich sie vor die Tür zu setzten,
und sie nie haben zu wollen, bis auf 1 oder 2 Freunde,
und die Grundlage von Jachad ist Dualismus,
damit kann ich nun ganz und gar nichts anfangen.

Ich weiß auch nicht warum eure Mikwe besser sein soll,
als meine eigene und mein Haus.
Hat Adi irgendwas gesagt davon, daß unsere Mikwe besser sei, oder hat Adi erklärt wie unsere Mikwe benutzt wird. Wieso fühlst du dich dann dazu veranlaßt deine Mikwe als falsch zu betrachten. Du mußt doch nicht so leben wie wir es tun. Das ist deine eigene Entscheidung wie du selbst leben willst. Merkst du deine Vorwürfe damit selbst mal! Du fragst uns was, wie wir das tun, vergleichst das mit deiner Lebensweise, und wirfst uns dann vor, wir würden dich dazu Nötigen dein Leben anders zu gestalten. Dabei hast du uns gefragt wie wir leben, und wir haben weiter nichts gemacht als dir zu erklären wie wir leben! Wenn du uns dafür auch noch Vorwürfe machst, daß wir dir erklären wie wir selbst leben, dann werden wir dir nichts mehr erklären, wenn du alles darauf beziehst daß dein Leben falsch wäre. Lebe du deinen Chassidismus und verschone uns mit deinen Vorwürfen, denn du verstehst weder unsere Lebensweise noch unsere jüdische Tradition die Torah zu leben, die schon seit über 2000 Jahren beständig neben den rabbinischen Judentum existiert. Du hast uns nichts vorzuwerfen, noch unser Leben anzuzweifeln, wenn du nicht selbst in jüdisch orthodoxer Tradition lebst!! Und genau das tust du nicht, was ich dir aber auch nicht zum Vorwurf mache. Du lebst das rabbinische Judentum, wir das traditionelle Priestertum. Punkt und Ende der Diskusion. Entweder du akzeptierst das wir anders sind, und keine chassidischen Lehren, und kein rabbinisches Judentum annehmen werden; aber als Heide laß ich mich nicht betitteln, das ist noch eine größere Frechheit, als wenn jemand Rabbi sagen würde!! Du hast keine Ahnung von unserem Leben, aber willst dich über uns überheben. Das Jedaja, haben schon viele mit dem Leben bezahlt, tue Buße! Ich überhebe mich auch nicht über das Rabbinat. Sie haben selbst bemerkt, daß sie mich nicht beurteilen können. Das Rabbinat muß sich wandeln, sonst wird es zum Anstoß im ganzen Volk. Wir könnten, wenn wir wollten, unser traditionelles Priestertum zwischen Regierung und Rabbinat einsetzten, um Gerechtigkeit im Volk zu schaffen; aber dazu muß der Wille bei uns vorhanden sein, das überhaupt zu tun, und auch das Rabbinat muß uns dann Anerkennen als eigene Instanz. Das Bejt ist innerhalb von Jisrael Tempel, weil wir das Priestertum erhalten, und außerhalb in der Welt ist ein Bejt vollkommen abgesondert, wahrnehmbar als eine eigenständige Welt. Ich sehe aber keinen Sinn darin, mich vor dir erklären zu müssen. Wenn du nicht selbst erkennst was wir sind, dann brauchst du das alles auch nicht wissen, denn wir lassen uns nicht vom rabbinischen Judentum vorschreiben wie wir zu leben haben.

ALI . Aaron Levi Ben Josef Israel
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Leviten lesen

Beitrag von Ali am Di Sep 14, 2010 5:26 pm

Jedaja schrieb:Und klar jetzt dich Annerkennen wäre ja gleichzeitig sich selber aufzulösen,
und wer will schon Nichts sein.
Mein deinen Anspruch das Rabbinat aufzulösen.
G"tt wohnt ja nicht in Menschen geschaffenen Häusern.
Ali schrieb:Und du besitzt sogar die Frechheit mich als Nichts zu bezeichnen.
Jedaja schrieb:Dann müßte man lesen können, ich habe nicht dich als Nichts bezeichnet, sondern uns, wir sind eben Nichts, Rabbinisches Judentum ist eben nichts.

Aber G"tt schuf aus dem Nichts.
Gut verlesen, aber ich will das Rabbinat nicht auflösen. Das Rabbinat ist für das Judentum bestimmt. Wir sind auch Juden. Mein Name überträgt das beschwerliche Erbe des hohen Dienst über ganz Israel. Nicht nur das Judentum. Warum sollen nicht die Rabbinen über Juden wachen, wozu ich auch gehöre, aber sie können nicht über die Kinder Israel wachen, weil die Kinder Israel das Judentum nicht kennen, und die Rabbinen die Kinder Israel nicht erkennen können, denn sie haben den Tempel verlassen und das Wissen um die jüdisch orthodoxe Tradition vergessen.
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Leviten lesen

Beitrag von Jedaja am Di Sep 14, 2010 5:29 pm

Laßt uns doch zusammen wieder den Tempel bauen, das wieder alles in Ordnung kommt. Dann ist das Exil vorbei und die Schechina kann wieder wohnen. Eigentlich war es nach jedem Exil so,
das man den Tempel wieder aufbauen wollte. Müßten die Kinder Israels dann nicht zusammen kommen um den Libanon einzunehmen, der gehört ihnen doch auch noch, zu Israel?
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Leviten lesen

Beitrag von Ali am Di Sep 14, 2010 6:00 pm

Ich weiß nicht ob der Tempel wieder aufgebaut werden soll. Denn auch der Felsendom ist Sein Wille. Gewiß wird die Al-Aksa-Moschee nicht bestehen bleiben. Was ist wenn der Felsendom, der keine Moschee ist, doch Sein Haus ist. Woher willst du Wissen wieviel Anrechte unsere Brüder haben. Er läßt ihnen den Besitz des Haus, aber uns gehört das ganze Land. Auch der Grund und Boden auf dem der Felsendom steht. Ohne uns als Fundament ist der Islam nichts. Das möchtest du bitte Bedenken. Und der Islam ist weder Teufel noch Feind, sondern Frieden, Recht und Gerechtigkeit für unsere Brüder. Es ist auch zu bemerken, das nur Zutritt zum Tempelberg bekommt, wer den Islam anerkennt. Ich bin wirklich auch islamischer Jude, und das soll so sein.
Du kannst nicht einen Teil meines Dasein's abtrennen.
avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Leviten lesen

Beitrag von Admin am Mi Sep 15, 2010 2:24 am

Jedaja schrieb:Komisch grade schlug ich den Tanach auf, weil ich mal ein Stück lesen wollte eigentlich im Psalmen, kam aber dann ausversehen nach Sechaja 6:
Und es erging an mich das Wort des Ewigen, besagend:" Nimm von der Verschlepptenschaft, von Heldai, von Tobija und von Jedaja und geh hinein an jenem Tag, hinein ins Haus Joschijas, des sohnes Zefanjas, die aus Babel gekommen sind," und nimm silber und Gold und mach ein Diadem und setzte es aufs Haupt Jehoschuas, des Sohnes Jehozadaks, des Hohenpriesters, und sprich zu ihm: So spricht der Ewige der Scharen: Sieh ein Mann "Spross sein Name, und aus seinem Boden sprießt er empor, der wird den Tempel des Ewigen bauen.


Aus dem Boden heißt jedenfalls nicht Sohn der Maria oder einer G"ttesmutter wie Christen dareininterpretieren würden.
Aus seinem Boden ist vielleicht wörtlich zu verstehen, denn die Überreste des Tempel, also die Mauern bis ca. 1 Meter Höhe stehen noch und müssen nur ausgegraben werden. Sogar die Türschwelle des Tempel ist noch vorhanden, und es heißt ja das aus der Türschwelle Wasser fließen wird. Das deutet aber nicht auf den Bau eines 3. Tempel.

avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4114
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Leviten lesen

Beitrag von Ali am Fr Sep 17, 2010 12:48 am

Jedaja schrieb:Wird zum Vorwurf gemacht nicht gastfrei zu sein, oder Fremde nicht zumögen; aber unter diesem ständigen Besuch bräche die Familie in sich zusammen und ginge kaputt.

Verstehst du jetzt warum wir eine Familien-Mikwe haben Very Happy
weil der Besuch nicht naß werden will, und sich auch nicht umziehen will. Welch Ruhe.

Wer aber zur Familie gehört kennt das nicht anders, und ist erfreut den weltlichen Dreck mal ablegen zu können.

avatar
Ali
Admin

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 07.02.10
Ort : Jeruschalajim

Nach oben Nach unten

Re: Leviten lesen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten