Die neuesten Themen
» Ehrenwürde!
So Apr 16, 2017 5:25 pm von Admin

» Also rollen wir Pessach auf!
So Apr 16, 2017 4:48 pm von Admin

» Le'Chaim - Zum Leben!
Sa Feb 25, 2017 8:17 pm von Admin

» Erlösung durch das Blut
Mo Mai 30, 2016 9:35 pm von Baruch

» ...im Binsenkörbchen
Sa Mai 28, 2016 9:58 pm von Ali

» Politische Lage
Sa Mai 28, 2016 9:48 pm von Ali

» Jüdisch in Tradition
Sa Mai 21, 2016 6:42 pm von Baruch

» ... ki Medinat Israel !
Do Mai 12, 2016 10:12 pm von Admin

» Alijah! Juden in Ukraine
Mi Mai 04, 2016 2:25 pm von Admin

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


PLO. Hamas und ihre Bedingungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

PLO. Hamas und ihre Bedingungen

Beitrag von Jedaja am Mi März 30, 2011 3:11 pm

Die Hamas, entstanden aus dem Seitenarm Islamischer Widerstandsbewegung
der Muslimbruderschaft, genannt hingebungsvoller Eifer.


Die Hamas machte den Dschihad gegen Israel zum Offiziellen Mittelpunkt ihrer Lehre bis heute. Die Palästinische Revolte betrachteten sie als den ersten Schritt des Dschihad, zur Befreiung ganz Palästinas, nicht nur der Westbank und Gaza. 1988 veröffentlichte die Hamas seine Gründungsurkunde als Alternative der Gründungsurkunde der PLO. Diese Urkunde erhielt 40 Seiten und 36 Artikel, und fingen mit Antijüdischen Suren an, wo Israel wegen des Unglaubens an Allah verurteilt wird. Dann als nächstes wird Imam Hassan al-Bana zitiert:

"Israel wird so lange bestehen bis der Islam es auslöscht, wie er auch das Ausgelöscht hat was Israel vorangegangen ist" (die Kreuzfahrer) sind damit gemeint.

Darauf folgt die Einleitung des Abkommens mit der Aufforderung Weltweit der Islam und alle Muslime die Vernichtung

"unser Krieg gegen Juden ist ein großes und Ernstes Unternehmen, das die Mobilisierung aller Mittel verlangt bis der Feind überwältigt ist"

Ich habe das mal aus dem Buch: "Krieg um das Heilige Land?" von David Dolan zitiert.
Ich weiß das er mal einige Jahre in Israel lebte also zumindest etwas Naherlebniss hatte, er sich mit dem Thema sehr ausgiebig beschäftigt, direkt von der Antike aus bis heute, und er da eben auch den Ursprung schon der heutigen Konflikte sah. Und er kann ganz gut erklären finde ich, er selber ist aber kein Jude, interessierte sich aber immer für das Jüdische Land. Er ist ja Journalist. Wie Israel jetzt zu ihm steht weiß ich nicht, da soll es mal leichtere Probleme gegeben haben, dennoch von der Geschichte her berichtete er eigentlich im Positiven über Israel und wollte auch aufklären.

Durch die einseitige Presse und einseitige Position überall gegen Israel und Allgmein Juden, finde ich es wichtig solche Sachen auch etwas öffentlich bekannt zu machen. Gerade bei vielen Christen, die oft meinen aus Mitleid auf Palästinensische Seite stellen zu müßen, oder wegen dem NT was durch und durch Antijüdisch ist, und sogar ihr Altes T. ist antijüdisch weil im Christlichen Sinne geändert, und auch oft bewußt umgeschrieben da steht dann zB statt Volk Israel, so das man nur ihren Messias erkennen soll, nimmt man Orginal Hebräisch Grundtext, selbst wenn übersetzt von Juden, gibt es große Unterschiede schon da.

Aber eigentlich dieses und auch die Artikel ihrer Grundsatzschrift, sollte man den Menschen mal vor Augen stellen, auch weil dort die Gefahr für Israel sehr gut sichtbar wird und was wirklich dahinter steht, ähnlich wie Häresiologen ja nicht nur arbeiten, und nur Aufklären und als Schiriftgelehrte auftreten, sondern ein Umdenken der Gesellschaft geschieht.
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: PLO. Hamas und ihre Bedingungen

Beitrag von Jedaja am Mi März 30, 2011 3:23 pm

Artikel 6) sagt aus, daß die Bewegung der Hamas arbeitet, um das Banner Allahs über jeden Fußbreit Palästinas zu entfalten.
Dann folgt das Verprechen, daß die Herrschaft des Islam über Nichtmuslime keinen Schaden bedeuten würde, vielmehr würden sie beschützt.
lol! Dhimmi Klassensystem

Artikel 7) die Hamas ist ein Glied der Kette des Dschihad gegen zionistische Invasion,
diese Bewegung erwartet zuverläßlich die Erfüllung Allahs in naher Zukunft.
Dieser Artikel endet mit einer Hadit:

"der Tag wird kommen, an dem die Muslime die Juden bekämpfen und töten werden, und zwar solchermaßen, daß sich der Jude hinter Felsen und Bäumen versecken wird, die laut zum Muslim rufen: Diener Allahs ein Jude versteckt sich hinter mir, Komm töte ihn."

Also die Forderung der Uno ist reiner Antisemitismus gegen Israel.
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: PLO. Hamas und ihre Bedingungen

Beitrag von Jedaja am Mi März 30, 2011 4:19 pm

Artikel 8 ) befürwortet das Martyrium im Namen des Dschihad
Allah ist das Endziel (auch in England) der Hamas, sein Bote Mohammed sein Prüfstein, der Koran seine Verfassung, der Dschihad sein Weg, und der Tod um Allahs Willen sein Hauptanliegen.

Artikel 11) wird der offizeille Status des Heiligen Landes dargelegt:
Die Islamische Widerstandsbewegung betrachtet Palästina als islamisches Waqf Land
(religöses Treuhandvermögen), das Muslímen bis zum Ende der Zeiten zugeteilt ist.
(darüber hinaus natürlich nicht, denn dann liegen sie in den Kammern der Unbeschnittetenen)
Es darf nicht aufgegeben werden noch dürfen Zugeständnisse gemacht werden
(eine unberechtigete Kopie aus der Tora und aus dem Jüdischen), Raub in jedes Haus wo Raub ist, steht in der Tanach wird ein extra Fluch vom Ewigen hingehen) weder im Ganzen noch Teilweise in Shira. Palästina soll so behandelt werden wie alle Länder die von Muslimen Gewalt erobert werden.
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: PLO. Hamas und ihre Bedingungen

Beitrag von Jedaja am Mi März 30, 2011 4:31 pm

wichtig auch
Artikel 13)
alle Initiativen, sogenannte friedliche Lösungen, sowie internationale Konferenzen, die das palästinische Problem lösen sollen, den Grundsätzen der Islamischen Widerstandsbewegung wiedersprechen. Wird auch nur auf ein Teil Palästinas verzichtet, so ist das gleichbedeutend mit dem Verzicht auf Religion. Für das Palästinesische Problem gibt es keine Lösung ausser Dschhiad
alle Initiativen und Lösungsversuche und Bemühungen durch internationale Konferenzen, sind Zeitverschwendung und völlig nutzlos. Solche Konferenzen stellen nichts anderes als Unternehmungen von Ungläubigen, die über Landbesitz der Muslims entscheiden wollen. Wann haben jemals Unläubige die Gläubigen gerecht behandelt.

die Juden und die Christen werden sich nie zufriedengeben, wenn man sich nicht ihren Gemeinschaften anschließt Sure der Kuh

Also man kann damit einen Stufenplan der Hamas-PLO erkennen. Jedes Stück von Palästine besetzt, ist für sich ein Stück zur Vernichtung des Staates. Jetzt stellt euch mal vor wir geben dem Druck der Uno nach. Das würde niemals Frieden bringen sondern nur noch mehr Gewalt,
am Besten der Ewige würde sowas machen.
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: PLO. Hamas und ihre Bedingungen

Beitrag von Jedaja am Mi März 30, 2011 4:46 pm

Artikel 14 bis 19) werden alle muslimischen Lehrer und Erzieher dazu aufgerufen, die muslimischen Massen von der Notwendigkeit eines totalen Dschihad gegen Israel zu überzeugen.

Die Rolle der Frau, die islamische Mutter, wird dazu ermutigt Zuhause zu bleiben, und ihre Kinder zum Gehorsam gegen die religiösen Vorschriften zu erziehen, als Vorbereitung zum heiligen Krieg gegen Israel.

http://www.youtube.com/watch?v=pLnwg1FKsh4

http://www.youtube.com/watch?v=gi-c6lbFGC4&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=XELcNMhkKCo&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=jP8IpdMEtA0

avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: PLO. Hamas und ihre Bedingungen

Beitrag von Jedaja am Mi März 30, 2011 4:58 pm

Artikel 20) beginnt, daß sich der Muslimische Glaube in der ganzen Welt durchsetzten soll,
und das Judentum wird dort als Nazionalsozialismus bezeichnet, gegen ihre Frauen und Kinder.

Artikel 22) die Feinde... haben sich bemüht, unerhörten und einflußreichen Wohlstand zu rauben, um ihren Traum zu verwirklichen: Sie haben ihren Reichtum verwendet, die Medien der ganzen Welt zu beeinflußen und dadurch Macht zu bekommen.

Juden sollen hinter den französischen und kommunistischen Revolutionen gestanden haben, und ihren Reichtum genommen Geheimorganisationen zu gründen, um die Menschliche Gesellschaft zu vernichten und Interessen des Zionismus zu dienen. Dazu sollen die Freimaurer, Totary und der Lionsclub sowie Bnai Brith gehören. Diese Organisationen würden sich mit Spionage und Zerstörung befaßen.

Außerdem sollen Juden den ersten Weltkrieg angezettelt haben, danach den Völkerbund gegründet, um die Welt zu beherrschen, die Verschwörung verursachte auch den 2. Weltkrieg,
als Vorspiel zur Staatsgründung. Danach gaben sie Anweisungen die Vereinten Nationen zu gründen, und etablieren wieder mit der Absicht die Welt zu beherrschen.

Juden sind Drahtzieher aller Kriege egal wo auf der Welt!

lol!

http://www.youtube.com/watch?v=DDEACMJ5_XE&feature=feedu
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: PLO. Hamas und ihre Bedingungen

Beitrag von Samson am So Sep 11, 2011 6:17 pm

Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt, so hätten wir den Mohammedanismus übernommen, die Lehre der Belohnung des Heldentums. Die Germanen hätten die Welt damit erobert. Nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden. [9]
Der Kriegsverbrecher Albert Speer schreibt Ähnliches in seinen Erinnerungen, einer ebenfalls nicht ganz verlässlichen Quelle. Darin ist bemerkenswert, dass Hitler gleichzeitig die Araber rassistisch herabsetzt und den Islam als eine Kampfreligion lobt:[10] Denn sie hatten eine Religion, die den Glauben mit dem Schwert verbreitete und ihm alle Nationen unterwarf. Ein solcher Glaube passt perfekt zu der deutschen Wesensart. [...] Letztendlich würden Deutsche islamischen Glaubens an der Spitze eines mohammedanischen Weltreichs stehen. Wir haben zu unserem Unglück die falsche Religion. Warum haben wir keine Religion wie die Japaner, die das Opfer für das Vaterland als höchstes Gut ansieht? Auch der Islam würde zu uns viel besser passen als das Christentum. Warum musste es das Christentum sein mit seiner Sanftheit und Schlaffheit?


Ich denke das Husseini dieses Islamische Weltreich mit den Antisemitischen Thesen Hitlers und den Deutschen gefüttert hat.Nun leben wir im Islamfaschismus der sich den Nationalislamismus zuwendet.Husseini sprach für 400 Millionen Araber und mitunter auch für Chomeini in Iran.Die Hamas steht heute an der Spitze des Islamischen Weltreiches im Kampf gegen Israel.Der Palästinenserführer Husseini war am Holocaust beteiligt und die Palästinenser führen heute erbittert diesen Kampf gegen den Zionismus fort.Das Hamas und El-Kaida die selben Wurzeln in der Muslimbruderschaft haben und das die Muslimbruderschaft damals schon mit den Nazis kooperierte ist ein weiterer Beleg von Zusammenarbeit von Islam und Nationalsozialismus.Übrigens war es ein Palästinensischer Theologe der Bin Laden ausbildetete....Warum sollte man mit diesen Barbaren verhandeln?Hamas ja selbst Abbas wollen einen Kampf mit den ganzen Arabischen Legionen gegen Israel führen.Und wie soll da Frieden entstehen wenn die Gegenseite Krieg möchte?

Samson

Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 19.06.11
Alter : 32
Ort : internet

http://15.  denn zur Gerechtigkeit wird zurückkehren das Gericht

Nach oben Nach unten

Re: PLO. Hamas und ihre Bedingungen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten