Die neuesten Themen
» Ehrenwürde!
So Apr 16, 2017 5:25 pm von Admin

» Also rollen wir Pessach auf!
So Apr 16, 2017 4:48 pm von Admin

» Le'Chaim - Zum Leben!
Sa Feb 25, 2017 8:17 pm von Admin

» Erlösung durch das Blut
Mo Mai 30, 2016 9:35 pm von Baruch

» ...im Binsenkörbchen
Sa Mai 28, 2016 9:58 pm von Ali

» Politische Lage
Sa Mai 28, 2016 9:48 pm von Ali

» Jüdisch in Tradition
Sa Mai 21, 2016 6:42 pm von Baruch

» ... ki Medinat Israel !
Do Mai 12, 2016 10:12 pm von Admin

» Alijah! Juden in Ukraine
Mi Mai 04, 2016 2:25 pm von Admin

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Torah leben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Torah leben

Beitrag von Admin am Mi Mai 19, 2010 1:36 am

Am Anfang steht geschrieben das Wort:

בראשית – im Anfang

"Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort wurde zum Gott."

Im ersten Torah-Wort ist also das Wort:

בר – rein, Sohn
ברא – erschaffen
אש – Feuer
אשיה – Grundfeste
שי – Geschenk
שית – Dornbusch
ראש – Anfang, das Erste, ursprünglich: beginnen mit diesem Wort

Sohn Grundfeste, erschaffen Geschenk, reines Feuer, im Anfang.

Der Beginn war die Geburt eines Sohn, und das Kind wurde von seinem Vater erzogen, und als das Kind erwachsen wurde, war er selbst Vater. Bekam einen Sohn, und der Geist wurde auf den Sohn übertragen, lebte in ihm weiter. Deswegen sollen auch die Frauen die Schabbat-Kerzen anzünden und aufpassen, damit das Licht nicht ausgeht, denn jedes Kind Israel ist ein neues Licht in der Welt.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4114
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Torah leben

Beitrag von Admin am Mi Mai 19, 2010 1:54 am

Schawu'ot erinnert an die Übergabe der Torah auf dem Berg - Horeb.

Torah im Judentum gilt als das Gesetz Gottes,
die Weisung für sein Volk im Buch der Fünf.

Bereschit schemot waJikra bemidbar dewarim.
Im Anfang Namen und Er rufen in Wüste Worte!
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4114
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Torah leben

Beitrag von Jedaja am Do Mai 20, 2010 1:52 am

"Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort wurde zum Gott."
(Und das Wort wurde zum G"tt.)

Aber wie passt es zu,

v'hu hayah v'hu hoveh v'hu yihjeh b'tifarah

er war er ist und wird sein in Ewigkeit?

Das heißt immer unveränderlich. Also für mich passt es weder zu einem geschaffenen Jesus, der als Wort G"tt wurde, noch für einen Menschen der neben G"tt, G"tt ist. Für mich kann G"tt nicht Fleisch geworden sein und geboren, außerdem steht es gibt kein Geschöpf was ohne Sünde ist.
Also die christliche Interpretation kann ich für mich nicht annehmen, eben weil wir Wissen haben, dadurch das Haschem sich nur im Feuer zeigte, und dabei weder einen Mann noch Frau zeigte, so ist es sein Wille, und seine Wille ist in Ewigkeit festgelegt.
(um Mißverständnisse gleich vorzubeugen)

Er war bevor was geschaffen wurde (Haschem, und nicht ein geschaffener Mensch der G"tt war) und ist keiner Zeit unterworfen.

Selber verstehe ich es so, am Anfang als G"tt mit der Schöpfung begann.
Der Schöpfer muß sich aber nicht vor allem selber erschaffen, denn er ist.
Und immer derselbe.

So könnte man sagen das Wort wurde zu G"tt gemacht,
von einigen Menschen. Smile
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Torah leben

Beitrag von Admin am So Jun 20, 2010 2:01 pm

Ehe noch die Welt erschaffen war, war der Herr allein mit seinem großen Namen … Sieben Dinge sind erschaffen worden, bevor die Welt erschaffen wurde, und um zweitausend Jahre gingen sie der Schöpfung voraus. Dies waren: die Schrift, der Stuhl seiner Herrlichkeit, der Garten Eden und die Hölle, die Buße, der Oberste Tempel und der Messias…

Und als der Herr gedachte, die Welt zu erschaffen, da beriet er sich mit der Schrift … da kamen zweiundzwanzig Schriftzeichen vor dem Herrn, und es sprach ein jegliches vor ihm: Herr aller Welten! Laß es dein Willen sein und fange mit mir die Schöpfung an! So traten sie alle vor dem Herrn…aber der Herr schieb sie alle von sich; da blieb das Bet stehen. Da sprach der Herr: Wohlan, ich will mit dir die Schöpfung anheben. Als aber das Alef sah, daß der Herr beim Bet stehen blieb, da stellte es sich an die Seite und schwieg Stille, bis der Herr ihm zurief: Alef warum schweigst Du denn? Warum sprichst Du nicht gleich? Da erwiderte das Alef und sprach: Herr aller Welten! Ist doch aller meinen Brüdern so ergangen wie mir, und siehe, sie drücken hohe Zahlen aus; um wie viel mehr nun mir, das ich nicht mehr als eins ausmache? Sprach der Herr: Wundere dich nicht darob; du bist aller Zeichen Haupt und König; ich bin einer, und du bist einer, und derweil du dich selber Klein gemacht hast, will ich dich groß machen, und du sollst auch die zahl Tausend ausmachen. Die Welt und Ihrer Fülle sind nur der Schrift willen da, aber wart, demnächst werde ich Israel meine Gebote geben, und die werde ich mit dir eröffnen.

Mit Weisheit hat der Herr die Welt gegründet. Die Weisheit ist die Lehre. Die Lehre war geschrieben auf schwarzem Feuer, und weiße Schriftzeichen; und darin waren die dreiundsiebzig Namen des Herrn eingegraben. So blickte der Herr in die Schrift hinein und baute danach seine Welt … Es ist offenbar, die Welt ist durch die Schrift gegründet. Und der Herr gab Israel die Schrift, auf das es sich ständig mit ihr befassen sollte und ihre Gesetze befolgte.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4114
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Torah leben

Beitrag von Admin am So Jun 20, 2010 2:13 pm

Im Anfang war reines Feuer,

und was war bei Gott ?
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4114
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Torah leben

Beitrag von Jedaja am So Jun 20, 2010 2:36 pm

Wer kann bei Ewigen Feuer weilen.

Und auch der Engel des H"rrn ist nicht G"tt, sonst hätte er nicht bei seiner Erscheinung gesagt, ich esse deine Speise nicht, sondern wenn du dem H"rrn was geben willst, bringe dem H"rr ein Brandopfer dar.

Denn tausend Jahre sind für dich wie ein Tag, der gestern vergangen ist. Psalm 90,4

Und wenn ihr nicht glaubt, seht das Licht was über euch aufgeht, auf werde Licht, denn es kommt dein Licht, und die Herrlichkeit des H"rrn geht leuchtend auf über dir, über die eine Seele. Haus Israel ist eine Einzige Seele, keine einzige Seele von ihr wird fehlen. Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, in deinem Licht schauen wir das Licht, eindeutig ist G"tt die Quelle des Lebens, Tora und Licht, G"ttes Licht ist notwendig. G"tt ist das Einzige was notwendig existiert, und nur in G"ttes Licht, sehen wir Licht, das Licht des Messias, deshalb ist G"tt Voraussetzung und nicht der Messias das Licht zu schauen.

Bei Christen ist es umgedreht, sie sagen der Messias ist G"tt und ohne ihn sehen wir kein Licht.
Also umgedreht zur Tora, da existiert er neben ihm.

Über alle allein Haus Jisrael, also nur über Juden, über das ganze Haus Jisrael insgesamt, das sind aber keine Heiden.

Denn siehe Finsternis bedeckt die Erde, und dunkel die Völker, doch über dir geht leuchtend auf, seine Herrlichkeit. Erscheint über dir. Dann kommen Völker wanderten zu deinem Licht, und lecken dir den Staub von den Füßen. Dann werden die Völker sagen wir wollen Dir (Messiaskönig und Israel Knechte sein. Dann werden 10 Männer den Rockzipfel eines aus Juda greifen, und sagen wir wollen mit euch gehn, denn wir hörten G"tt ist mit euch.

Und der Berg brannte, Feuer bis hoch in den Himmel, die Tora war bei G"tt.
G"tt ist die Tora und bringt das Licht.
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 29784
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Torah leben

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten