Die neuesten Themen
» Ehrenwürde!
So Apr 16, 2017 5:25 pm von Admin

» Also rollen wir Pessach auf!
So Apr 16, 2017 4:48 pm von Admin

» Le'Chaim - Zum Leben!
Sa Feb 25, 2017 8:17 pm von Admin

» Erlösung durch das Blut
Mo Mai 30, 2016 9:35 pm von Baruch

» ...im Binsenkörbchen
Sa Mai 28, 2016 9:58 pm von Ali

» Politische Lage
Sa Mai 28, 2016 9:48 pm von Ali

» Jüdisch in Tradition
Sa Mai 21, 2016 6:42 pm von Baruch

» ... ki Medinat Israel !
Do Mai 12, 2016 10:12 pm von Admin

» Alijah! Juden in Ukraine
Mi Mai 04, 2016 2:25 pm von Admin

November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Sandsturm am Himmel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sandsturm am Himmel

Beitrag von Admin am Di Apr 20, 2010 5:01 pm

Was macht man nicht alles um der Gefahr aus dem Weg zu gehen. Mal eben den ganzen Luftraum über Europa sperren, damit auch garantiert kein Flugzeug in Gefahr kommt. Genauso wie Atomkraftwerke herunterzufahren, das garantiert keine Gefahr ausgehen kann, um einer drohenden Gefahr vorzubeugen.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4120
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

und für den Himmel als Ruhetag

Beitrag von Jedaja am Di Apr 20, 2010 7:57 pm

Wenn man mal an die grade vergangenen Festlichkeiten zurückdenkt, ist es doch gar nicht so verkehrt einmal aus dem Alltags Trott zu kommen, warum nicht auch mal das Fliegen unterbrechen, genau wie beim Brot eben Mazze zu essen. So muß man mal damit fertig werden etwas nicht zu haben.
Der Mensch ist verwöhnt, und hält es nur schwer aus ohne Sachen, die alle Selbstverständlich geworden sind. Man ist heute von viel zu viel Abhängig, und wenn mal etwas fehlt, betrachtet man es als Katastrophe. Das Eigentliche was den Menschen dabei fehlt, ist nicht das Fliegen, sondern die Angst um das Geld.

Ich gestehe mich so unabhängig wie möglich zu machen. (Diogenes)
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 30150
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Klage "gegen Gott" abgewiesen

Beitrag von Admin am Di Mai 18, 2010 2:18 pm

Washington - Die Klage eines Politikers aus dem US-Bundesstaat Nebraska "gegen Gott" ist abgewiesen wurden. "Wir können die Anklage nicht zustellen", begründete das Gericht die Abweisung der Klage. "Gott hat keine Adresse". Im September 2007 hatte der Abgeordnete E. Chambers Gott wegen "vergangener und andauernder Terrordrohungen" verklagt.
Es ist nicht nur das Problem der US-Gerichte, nicht zu wissen, wo und wie Sie Gott finden können. Dabei muß man nur in seine Bibel sehen und sein Leben IHM übergeben, dann findet man IHN sogar in seinem eigenen Herzen.

Automatisch ist Gott nicht zu finden, aber wann immer wir nach ihm suchen, findet ER uns!

Mit herzlichen Grüßen
von Mimo
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4120
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Sandsturm am Himmel

Beitrag von Jedaja am Do Mai 20, 2010 1:33 am

Rufe mich an in der Not 50,15

also jemanden den man Anrufen kann, der hat auch meist eine Adresse lol!
avatar
Jedaja

Anzahl der Beiträge : 30150
Anmeldedatum : 08.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Sandsturm am Himmel

Beitrag von Admin am Mo Sep 08, 2014 2:23 am

Deutschlands neue Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat einen "Mordsrespekt" davor, was da auf sie zukommt...

Ali@Truppenursel: "Leg schon den Abschußbefehl bereit und trainiert jetzt den Abschuß von Passagiermaschienen über unbewohnten Gebiet in MC-POM! In 3 Tagen müßt ihr das beherrschen, wenn die Islamisten das Radar unterfliegen."
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 4120
Anmeldedatum : 28.01.10

http://bejt-jisrael.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Sandsturm am Himmel

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten